#BreitbandOnTheRoad: Große Pläne werden umgesetzt im idyllischen Furtwangen

Asset Headline News

#BreitbandOnTheRoad: Große Pläne werden umgesetzt im idyllischen Furtwangen

Schnelles Internet

Asset Publisher

Offizieller Spatenstich für den 2. Bauabschnitt in Furtwangen

In der Stadt Furtwangen wird in mehreren Bauabschnitten der komplette Glasfaserausbau erfolgen. Im 1. Bauabschnitt wurde der Kernort bereits im Jahr 2017/2018 an das kommunale Glasfasernetz erfolgreich angeschlossen.

Der offizielle Spatenstich für den 2. Bauabschnitt hat am 21. Juni 2022 stattgefunden. Jetzt geht es mit dem Breitbandausbau weiter in Richtung des schönen Schönenbachs.

Bürgermeister Josef Herdner hat den Anwesenden vom Zweckverband Breitbandversorgung Schwarzwald-Baar, des Planungsbüros MRK in München, des Bauunternehmens KTS, dem Ortsvorsteher Ralph Wehrle sowie Vertreterinnen des Innenministeriums in Stuttgart die bisherigen und zukünftigen Baumaßnahmen vorgestellt. Im Rahmen der Ausbaumaßnahme des 2. Bauabschnitts werden 224 Hausanschlüsse mit der Glasfaser versorgt und dafür werden insgesamt 15 km Tiefbau gegraben. Insgesamt werden 58 km Rohre verlegt, in die 106 km Glasfaser eingeblasen wird.

  • Der Bund finanziert das Vorhaben mit 2.754.168 Euro,
  • das Land steuert mehr als 2.203.334 Euro bei und
  • der Eigenanteil der Kommune beträgt 550.834 Euro.

Die Arbeiten am 3. Bauabschnitt erfolgen parallel und sind im April 2022 angelaufen.

Auch Ihre Kommune möchte einen Antrag stellen? Informationen hierzu finden Sie auf den Seiten des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur und auf den Seiten des Ministeriums des Inneren, für Digitalisierung und Kommunen Baden-Württemberg. Mittlerweile besteht für die Kommunen in Baden-Württemberg auch die Möglichkeit, Gebiete mit einer Versorgung zwischen 30 und 100 Mbit/s, die sogenannten grauen Flecken, gefördert auszubauen. Mehr dazu finden Sie hier.


 Als PDF speichern

In der Stadt Furtwangen wird in mehreren Bauabschnitten der komplette Glasfaserausbau erfolgen. Im 1. Bauabschnitt wurde der Kernort bereits im Jahr 2017/2018 an das kommunale Glasfasernetz erfolgreich angeschlossen.

Der offizielle Spatenstich für den 2. Bauabschnitt hat am 21. Juni 2022 stattgefunden. Jetzt geht es mit dem Breitbandausbau weiter in Richtung des schönen Schönenbachs.

Bürgermeister Josef Herdner hat den Anwesenden vom Zweckverband Breitbandversorgung Schwarzwald-Baar, des Planungsbüros MRK in München, des Bauunternehmens KTS, dem Ortsvorsteher Ralph Wehrle sowie Vertreterinnen des Innenministeriums in Stuttgart die bisherigen und zukünftigen Baumaßnahmen vorgestellt. Im Rahmen der Ausbaumaßnahme des 2. Bauabschnitts werden 224 Hausanschlüsse mit der Glasfaser versorgt und dafür werden insgesamt 15 km Tiefbau gegraben. Insgesamt werden 58 km Rohre verlegt, in die 106 km Glasfaser eingeblasen wird.

  • Der Bund finanziert das Vorhaben mit 2.754.168 Euro,
  • das Land steuert mehr als 2.203.334 Euro bei und
  • der Eigenanteil der Kommune beträgt 550.834 Euro.

Die Arbeiten am 3. Bauabschnitt erfolgen parallel und sind im April 2022 angelaufen.

Auch Ihre Kommune möchte einen Antrag stellen? Informationen hierzu finden Sie auf den Seiten des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur und auf den Seiten des Ministeriums des Inneren, für Digitalisierung und Kommunen Baden-Württemberg. Mittlerweile besteht für die Kommunen in Baden-Württemberg auch die Möglichkeit, Gebiete mit einer Versorgung zwischen 30 und 100 Mbit/s, die sogenannten grauen Flecken, gefördert auszubauen. Mehr dazu finden Sie hier.


 Als PDF speichern

Eventempfehlungen

Eventempfehlungen

Asset Publisher