#BreitbandOnTheRoad: Ländlicher Raum in Frankenhardt

Asset Headline News

#BreitbandOnTheRoad: Ländlicher Raum in Frankenhardt

Schnelles Internet

Asset Publisher

Eine der bisher umfangreichsten Maßnahmen des Zweckverbands Breitband Landkreis Schwäbisch Hall hat mit dem offiziellen Spatenstich im ländlichen Hellmannshof am 21. April 2022 begonnen

Bei kühlem Wetter kamen die Vertreterinnen und Vertreter der beteiligten Kooperationspartner zusammen, die dieses Projekt möglich gemacht haben. Neben dem Landrat Gerhard Bauer, dem Bürgermeister Jörg Schmidt und dem Geschäftsführer des Zweckverbands Heinz Kastenholz waren auch Vertreter der Baufirmen und des Innenministeriums Baden-Württemberg anwesend.

Für den Ausbau der weißen Flecken in der Gemeinde Frankenhardt belaufen sich die Gesamtkosten auf 17.191.236,00 Euro. Davon beträgt die Zuwendung des Landes Baden-Württemberg durch das Innenministerium 6.876.494,40 Euro. Der Bund steuert 8.595.618,00 Euro zu. Die Eigenmittel der Gemeinde belaufen sich auf 1.719.123,00 Euro.

Der Backbone (Hauptnetz) wird in Zukunft alle Ortsteile der Gemeinde miteinander verbinden. Die Gemeinde Frankenhardt hat für den Ausbau Möglichkeiten der Synergien durch Mitverlegungen genutzt und dadurch erhebliche Einsparungen gemacht.

Besonders motiviert, den Ausbau zu beginnen, zeigten sich die Mitarbeiter der für die Planung und Projektierung dieser Baumaßnahme zuständigen Baufirma. Viele von ihnen leben nämlich selbst in der Gemeinde Frankenhardt.

Auch Ihre Kommune möchte einen Antrag stellen? Informationen hierzu finden Sie auf den Seiten des Bundesministeriums für Digitales und Verkehr und auf den Seiten des Ministeriums des Inneren, für Digitalisierung und Kommunen Baden-Württemberg. Mittlerweile besteht für die Kommunen in Baden-Württemberg auch die Möglichkeit, Gebiete mit einer Versorgung zwischen 30 und 100 Mbit/s, die sog. grauen Flecken, gefördert auszubauen. Mehr dazu finden Sie hier.


 Als PDF speichern

Bei kühlem Wetter kamen die Vertreterinnen und Vertreter der beteiligten Kooperationspartner zusammen, die dieses Projekt möglich gemacht haben. Neben dem Landrat Gerhard Bauer, dem Bürgermeister Jörg Schmidt und dem Geschäftsführer des Zweckverbands Heinz Kastenholz waren auch Vertreter der Baufirmen und des Innenministeriums Baden-Württemberg anwesend.

Für den Ausbau der weißen Flecken in der Gemeinde Frankenhardt belaufen sich die Gesamtkosten auf 17.191.236,00 Euro. Davon beträgt die Zuwendung des Landes Baden-Württemberg durch das Innenministerium 6.876.494,40 Euro. Der Bund steuert 8.595.618,00 Euro zu. Die Eigenmittel der Gemeinde belaufen sich auf 1.719.123,00 Euro.

Der Backbone (Hauptnetz) wird in Zukunft alle Ortsteile der Gemeinde miteinander verbinden. Die Gemeinde Frankenhardt hat für den Ausbau Möglichkeiten der Synergien durch Mitverlegungen genutzt und dadurch erhebliche Einsparungen gemacht.

Besonders motiviert, den Ausbau zu beginnen, zeigten sich die Mitarbeiter der für die Planung und Projektierung dieser Baumaßnahme zuständigen Baufirma. Viele von ihnen leben nämlich selbst in der Gemeinde Frankenhardt.

Auch Ihre Kommune möchte einen Antrag stellen? Informationen hierzu finden Sie auf den Seiten des Bundesministeriums für Digitales und Verkehr und auf den Seiten des Ministeriums des Inneren, für Digitalisierung und Kommunen Baden-Württemberg. Mittlerweile besteht für die Kommunen in Baden-Württemberg auch die Möglichkeit, Gebiete mit einer Versorgung zwischen 30 und 100 Mbit/s, die sog. grauen Flecken, gefördert auszubauen. Mehr dazu finden Sie hier.


 Als PDF speichern

Eventempfehlungen

Eventempfehlungen

Asset Publisher