#BreitbandOnTheRoad: Neben Wandern und Radfahren gibt’s bald auch Breitband in Hünerberg

Asset Headline News

#BreitbandOnTheRoad: Neben Wandern und Radfahren gibt’s bald auch Breitband in Hünerberg

Schnelles Internet

Asset Publisher

Am 5. Mai 2022 lud die Stadt Bad Wildbad im Landkreis Calw zum symbolischen Spatenstich im schönen Schwarzwald kurz vor Hünerberg ein.

Im Zusammenhang mit dem Projekt werden 100 Kilometer Glasfaser verlegt. 63 Prozent der Fläche des Landkreises Calw ist bewaldet, was für dieses Breitbandprojekt eine besondere Herausforderung ist. Der Gastgeber, Bürgermeister Marco Gauger, hieß die Vertreterinnen und Vertreter der Kooperationspartner zu diesem Anlass willkommen.

Der Bau erfolgt durch die Netze BW, die bei der Generalunternehmerausschreibung bezuschlagt wurde. Der Netzbetrieb erfolgt durch S-IT Informationstechnologie Betreiber GmbH Co. KG und Brain4kom AG.

 

  • Die Gesamtkosten des Projektes betragen 1.570.707,00 Euro. 
  • Die Zuwendung des Bundes beträgt 785.353,00 Euro.
  • Das Land Baden-Württemberg fördert das Projekt mit 628.282,80 Euro.
  • Der Eigenanteil der Stadt Bad Wildbad beträgt 157.071,20 Euro.

Damit ist der Startschuss für den Ausbau des Glasfasernetzes für rund 209 Hausanschlüsse gefallen.

Das Projekt wird voraussichtlich im Frühjahr 2023 abgeschlossen werden. Für den Ausbau wünschen wir alles Gute und freuen uns bereits heute auf die feierliche Netzinbetriebnahme!

Auch Ihre Kommune möchte einen Antrag stellen? Informationen hierzu finden Sie auf den Seiten des Bundesministeriums für Digitales und Verkehr und auf den Seiten des Ministeriums des Inneren, für Digitalisierung und Kommunen Baden-Württemberg. Mittlerweile besteht für die Kommunen in Baden-Württemberg auch die Möglichkeit, Gebiete mit einer Versorgung zwischen 30 und 100 Mbit/s, die sog. grauen Flecken, gefördert auszubauen. Mehr dazu finden Sie hier.


 Als PDF speichern

Im Zusammenhang mit dem Projekt werden 100 Kilometer Glasfaser verlegt. 63 Prozent der Fläche des Landkreises Calw ist bewaldet, was für dieses Breitbandprojekt eine besondere Herausforderung ist. Der Gastgeber, Bürgermeister Marco Gauger, hieß die Vertreterinnen und Vertreter der Kooperationspartner zu diesem Anlass willkommen.

Der Bau erfolgt durch die Netze BW, die bei der Generalunternehmerausschreibung bezuschlagt wurde. Der Netzbetrieb erfolgt durch S-IT Informationstechnologie Betreiber GmbH Co. KG und Brain4kom AG.

 

  • Die Gesamtkosten des Projektes betragen 1.570.707,00 Euro. 
  • Die Zuwendung des Bundes beträgt 785.353,00 Euro.
  • Das Land Baden-Württemberg fördert das Projekt mit 628.282,80 Euro.
  • Der Eigenanteil der Stadt Bad Wildbad beträgt 157.071,20 Euro.

Damit ist der Startschuss für den Ausbau des Glasfasernetzes für rund 209 Hausanschlüsse gefallen.

Das Projekt wird voraussichtlich im Frühjahr 2023 abgeschlossen werden. Für den Ausbau wünschen wir alles Gute und freuen uns bereits heute auf die feierliche Netzinbetriebnahme!

Auch Ihre Kommune möchte einen Antrag stellen? Informationen hierzu finden Sie auf den Seiten des Bundesministeriums für Digitales und Verkehr und auf den Seiten des Ministeriums des Inneren, für Digitalisierung und Kommunen Baden-Württemberg. Mittlerweile besteht für die Kommunen in Baden-Württemberg auch die Möglichkeit, Gebiete mit einer Versorgung zwischen 30 und 100 Mbit/s, die sog. grauen Flecken, gefördert auszubauen. Mehr dazu finden Sie hier.


 Als PDF speichern

Asset Publisher

Eventempfehlungen

Eventempfehlungen

Asset Publisher