#BreitbandOnTheRoad: Weiße Flecken in Ellwangen werden beseitigt

Asset Headline News

#BreitbandOnTheRoad: Weiße Flecken in Ellwangen werden beseitigt

Schnelles Internet

Asset Publisher

Offizieller Spatenstich für den 3. und 4. Bauabschnitt in Ellwangen

In der Stadt Ellwangen und den Gemarkungen Schrezheim, Rindelbach, Röhlingen und Pfahlheim werden die weißen Flecken mit Glasfaser erschlossen. Der offizielle Spatenstich für den 3. und 4. Bauabschnitt, die von den Stadtwerken Ellwangen umgesetzt werden, hat am 29. Juni 2022 stattgefunden.

Neben Bürgermeister Volker Grab, dem Leiter des Breitbandkompetenzzentrums im Ostalbkreis Werner Riek, dem Geschäftsführer der Stadtwerke Ellwangen Stefan Powolny und den Ortsvorstehern der Teilorte waren auch weitere Vertreter der Stadtwerke und des Bauamts sowie Vertreter der Baufirma, des Planungsbüros und des Innenministeriums Baden-Württemberg anwesend.

Bürgermeister Volker Grab betonte die Bedeutung dieses Projektes für die Stadt: „Das ist ein wichtiges Projekt für die Gemeinschaft. Wie Strom und Wasser gehört auch Breitband-Internet zur Infrastruktur, die bereitgestellt werden muss.“ Werner Riek erklärte, dass der Breitbandausbau kein Sprint sei, sondern ein Marathonlauf. Er hoffe, dass die Baumaßnahmen zügig voranschreiten. Bis zum Jahr 2024 soll das Netz in Betrieb genommen werden.

Im Rahmen der Ausbaumaßnahme der nun startenden Bauabschnitte werden rund 430 Haushalte und mehrere Schulen mit der Glasfaser versorgt. Die derzeit geschätzten Baukosten belaufen sich auf über 7 Millionen Euro.

  • Der Bund finanziert das Vorhaben mit über 3.500.000 Euro,
  • das Land steuert mehr als 2.000.000 Euro bei und
  • der Eigenanteil der Kommune beträgt rund 700.000 Euro.

Auch Ihre Kommune möchte einen Antrag stellen? Informationen hierzu finden Sie auf den Seiten des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur und auf den Seiten des Ministeriums des Inneren, für Digitalisierung und Kommunen Baden-Württemberg. Mittlerweile besteht für die Kommunen in Baden-Württemberg auch die Möglichkeit, Gebiete mit einer Versorgung zwischen 30 und 100 Mbit/s, die sogenannten grauen Flecken, gefördert auszubauen. Mehr dazu finden Sie hier.


 Als PDF speichern

In der Stadt Ellwangen und den Gemarkungen Schrezheim, Rindelbach, Röhlingen und Pfahlheim werden die weißen Flecken mit Glasfaser erschlossen. Der offizielle Spatenstich für den 3. und 4. Bauabschnitt, die von den Stadtwerken Ellwangen umgesetzt werden, hat am 29. Juni 2022 stattgefunden.

Neben Bürgermeister Volker Grab, dem Leiter des Breitbandkompetenzzentrums im Ostalbkreis Werner Riek, dem Geschäftsführer der Stadtwerke Ellwangen Stefan Powolny und den Ortsvorstehern der Teilorte waren auch weitere Vertreter der Stadtwerke und des Bauamts sowie Vertreter der Baufirma, des Planungsbüros und des Innenministeriums Baden-Württemberg anwesend.

Bürgermeister Volker Grab betonte die Bedeutung dieses Projektes für die Stadt: „Das ist ein wichtiges Projekt für die Gemeinschaft. Wie Strom und Wasser gehört auch Breitband-Internet zur Infrastruktur, die bereitgestellt werden muss.“ Werner Riek erklärte, dass der Breitbandausbau kein Sprint sei, sondern ein Marathonlauf. Er hoffe, dass die Baumaßnahmen zügig voranschreiten. Bis zum Jahr 2024 soll das Netz in Betrieb genommen werden.

Im Rahmen der Ausbaumaßnahme der nun startenden Bauabschnitte werden rund 430 Haushalte und mehrere Schulen mit der Glasfaser versorgt. Die derzeit geschätzten Baukosten belaufen sich auf über 7 Millionen Euro.

  • Der Bund finanziert das Vorhaben mit über 3.500.000 Euro,
  • das Land steuert mehr als 2.000.000 Euro bei und
  • der Eigenanteil der Kommune beträgt rund 700.000 Euro.

Auch Ihre Kommune möchte einen Antrag stellen? Informationen hierzu finden Sie auf den Seiten des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur und auf den Seiten des Ministeriums des Inneren, für Digitalisierung und Kommunen Baden-Württemberg. Mittlerweile besteht für die Kommunen in Baden-Württemberg auch die Möglichkeit, Gebiete mit einer Versorgung zwischen 30 und 100 Mbit/s, die sogenannten grauen Flecken, gefördert auszubauen. Mehr dazu finden Sie hier.


 Als PDF speichern

Eventempfehlungen

Eventempfehlungen

Asset Publisher