„Heimat der Zukunftsfähigkeit“

Asset Headline News

„Heimat der Zukunftsfähigkeit“

Digitale Kommune und Verwaltung

Asset Publisher

Auf dem 3. Kommunalen Innovationstag der Digitalakademie@bw machen sich Städte und Gemeinden fit für Neues.

Digitale Dörfer und Smart Cities, agile Verwaltung und Mobilität von morgen sind nur einige der Themen, über die sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim 3. Kommunalen Innovationstag am 1. Juli 2020 austauschen können. Die von der Digitalakademie Baden-Württemberg ausgerichtete, virtuelle Veranstaltung hat das Ziel, eine Plattform für die Präsentation von Ideen und Best-Practice-Beispielen zu schaffen, um die Verwaltungen für die Herausforderungen der Zukunft vorzubereiten. Die diesjährige Veranstaltung nimmt die europäische „Verbindungsregion“ Bodensee in den Blick, so dass Beiträge aus Österreich und der Schweiz den Horizont über nationale Grenzen hin erweitern können. Interessierte können sich hier anmelden, die Teilnahme ist kostenlos.

Dass übergreifende innovative und digitale Konzepte wichtiger denn je für die Herausforderungen der Städte und Gemeinden sind, unterstreicht auch unter anderem eine aktuelle Studie der Digitalakademie und des Fraunhofer Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO. Ein zentrales Ergebnis: 89 Prozent der Kommunen in Baden-Württemberg haben seit Beginn der Coronavirus-Krise digitale Anwendungen implementiert, um Grundfunktionen der Daseinsfürsorge zu erhalten oder bestehende Prozesse digital zu gewährleisten. Die Autorinnen und Autoren konstatieren ebenfalls, dass sich das im Jahr 2019 gewählte Leitthema „Digital hilft“ der Informationskampagne zur Landesstrategie digital@bw während der Krise an vielen Stellen bewährt habe.


 Als PDF speichern

Digitale Dörfer und Smart Cities, agile Verwaltung und Mobilität von morgen sind nur einige der Themen, über die sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim 3. Kommunalen Innovationstag am 1. Juli 2020 austauschen können. Die von der Digitalakademie Baden-Württemberg ausgerichtete, virtuelle Veranstaltung hat das Ziel, eine Plattform für die Präsentation von Ideen und Best-Practice-Beispielen zu schaffen, um die Verwaltungen für die Herausforderungen der Zukunft vorzubereiten. Die diesjährige Veranstaltung nimmt die europäische „Verbindungsregion“ Bodensee in den Blick, so dass Beiträge aus Österreich und der Schweiz den Horizont über nationale Grenzen hin erweitern können. Interessierte können sich hier anmelden, die Teilnahme ist kostenlos.

Dass übergreifende innovative und digitale Konzepte wichtiger denn je für die Herausforderungen der Städte und Gemeinden sind, unterstreicht auch unter anderem eine aktuelle Studie der Digitalakademie und des Fraunhofer Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO. Ein zentrales Ergebnis: 89 Prozent der Kommunen in Baden-Württemberg haben seit Beginn der Coronavirus-Krise digitale Anwendungen implementiert, um Grundfunktionen der Daseinsfürsorge zu erhalten oder bestehende Prozesse digital zu gewährleisten. Die Autorinnen und Autoren konstatieren ebenfalls, dass sich das im Jahr 2019 gewählte Leitthema „Digital hilft“ der Informationskampagne zur Landesstrategie digital@bw während der Krise an vielen Stellen bewährt habe.


 Als PDF speichern

Lesezeit: 1 min

Eventempfehlungen

Eventempfehlungen

Asset Publisher