MEHR FÜR SCHULEN

Asset Headline News

MEHR FÜR SCHULEN

Asset Publisher

Jährlich fallen laut einer neuen Untersuchung für eine digitale Grundschule durchschnittliche Kosten in Höhe von rund 45.500 Euro an, wenn sich vier bis fünf Schüler ein Endgerät wie ein Smartphone, ein Tablet oder einen Laptop teilen und es einen Computerraum mit 24 Plätzen gibt.

Die Politik hierzulande plant jedoch nicht genügend Geld ein, um die Digitalisierung der Schulen voranzutreiben. Zu diesem Ergebnis kommt ein Forscherteam vom Institut für Informationsmanagement der Universität Bremen im Rahmen einer Studie der Bertelsmann-Stiftung zur IT-Ausstattung im Bildungswesen. Eine "lernförderliche Infrastruktur" schlägt demnach mit rund 2,8 Milliarden Euro im Jahr zu Buche. Das Bundesbildungsministerium will mit seiner Initiative für einen "Digitalpakt" dagegen zwischen 2018 und 2022 pro anno "nur" eine Milliarde Euro in vernetzte Klassenzimmer, Online-Inhalte und die Lehrerfortbildung stecken.


 Als PDF speichern

Die Politik hierzulande plant jedoch nicht genügend Geld ein, um die Digitalisierung der Schulen voranzutreiben. Zu diesem Ergebnis kommt ein Forscherteam vom Institut für Informationsmanagement der Universität Bremen im Rahmen einer Studie der Bertelsmann-Stiftung zur IT-Ausstattung im Bildungswesen. Eine "lernförderliche Infrastruktur" schlägt demnach mit rund 2,8 Milliarden Euro im Jahr zu Buche. Das Bundesbildungsministerium will mit seiner Initiative für einen "Digitalpakt" dagegen zwischen 2018 und 2022 pro anno "nur" eine Milliarde Euro in vernetzte Klassenzimmer, Online-Inhalte und die Lehrerfortbildung stecken.


 Als PDF speichern

Eventempfehlungen

Eventempfehlungen

Asset Publisher