DIE CYBER- KRIMINALISTEN - DIE CYBER- KRIMINALISTEN

Asset Headline News

DIE CYBER- KRIMINALISTEN

Asset Publisher

Die Polizei sagt der Internetkriminalität gezielt den Kampf an. Absolventen des Master-Studiengangs „Digitale Forensik“ bereiten sich auf die Aufklärung von Straftaten im Netz vor.

Das Böse ist immer und überall, und zunehmend auch im Internet: Datendiebstahl, Erpressung, Sabotage von Netzwerken, die Zahl der Online-Verbrechen steigt seit Jahren. Speziell für diese Fälle rüstet die Polizei jetzt auf. Im Master-Studiengang „Digitale Forensik“ der Hochschule Albstadt-Sigmaringen lernen Polizeibeamte und Quereinsteiger, wie man gegen Straftäter im virtuellen Raum vorgeht. Digitale Forensiker versuchen, Passwörter zu knacken, um an Computer- oder Handydaten eines Verdächtigen oder etwa eines Mordopfers zu gelangen. Sie treten auf den Plan, wenn große Firmen via Internet lahmgelegt und vielleicht erpresst werden – um herauszufinden, woher eine Schadsoftware stammt oder wer sie in das System eingeschleust hat. Im Studiengang „Digitale Forensik“ erhalten die Kriminalisten das Rüstzeug für eine effektive Ermittlungsarbeit. Sie analysieren beispielsweise Daten und Verzeichnisse, suchen externe Datenträger oder Querbezüge. Der Bedarf an gut ausgebildeten Mitarbeitern ist groß, denn Internetkriminalität nimmt drastisch zu. Deshalb sucht die Polizei auch Quereinsteiger mit technischen Fachkenntnissen und der nötigen Leidenschaft für die fordernden Aufgaben.


 Als PDF speichern

Das Böse ist immer und überall, und zunehmend auch im Internet: Datendiebstahl, Erpressung, Sabotage von Netzwerken, die Zahl der Online-Verbrechen steigt seit Jahren. Speziell für diese Fälle rüstet die Polizei jetzt auf. Im Master-Studiengang „Digitale Forensik“ der Hochschule Albstadt-Sigmaringen lernen Polizeibeamte und Quereinsteiger, wie man gegen Straftäter im virtuellen Raum vorgeht. Digitale Forensiker versuchen, Passwörter zu knacken, um an Computer- oder Handydaten eines Verdächtigen oder etwa eines Mordopfers zu gelangen. Sie treten auf den Plan, wenn große Firmen via Internet lahmgelegt und vielleicht erpresst werden – um herauszufinden, woher eine Schadsoftware stammt oder wer sie in das System eingeschleust hat. Im Studiengang „Digitale Forensik“ erhalten die Kriminalisten das Rüstzeug für eine effektive Ermittlungsarbeit. Sie analysieren beispielsweise Daten und Verzeichnisse, suchen externe Datenträger oder Querbezüge. Der Bedarf an gut ausgebildeten Mitarbeitern ist groß, denn Internetkriminalität nimmt drastisch zu. Deshalb sucht die Polizei auch Quereinsteiger mit technischen Fachkenntnissen und der nötigen Leidenschaft für die fordernden Aufgaben.


 Als PDF speichern

Eventempfehlungen

Eventempfehlungen

Asset Publisher