LEISTUNGSZENTRUM MASS PERSONALIZATION - LEISTUNGSZENTRUM MASS PERSONALIZATION

Asset Headline News

LEISTUNGSZENTRUM MASS PERSONALIZATION

Asset Publisher

angle-left LEISTUNGSZENTRUM MASS PERSONALIZATION
Personalisierte Lösungen gewinnen durch die Digitalisierung zunehmend an Bedeutung für die Wirtschaft. Das Land fördert den Aufbau eines Leistungszentrums für „Mass Personalization“ mit 5 Millionen Euro.

Das Zentrum ist eine Initiative der Fraunhofer-Institute am Standort Stuttgart mit der Universität Stuttgart. Es erforscht interdisziplinär und branchenübergreifend Methoden, Verfahren, Prozesse, Produktionssysteme und Geschäftsmodelle zur Herstellung personalisierter Produkte. „Personalisierte Lösungen werden durch die Digitalisierung weiteren Schub erhalten. Die Fähigkeit zur Mass Personalization wird daher ein zunehmend entscheidender Erfolgsfaktor für Unternehmen“, sagt Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut. Insbesondere für kleinere und mittelständische Firmen sei es eine Herausforderung, sich die entsprechende Kompetenz anzueignen – hier soll das Leistungszentrum gezielt unterstützen. Und Wissenschaftsministerin Theresia Bauer betont: „Individualisierte Produkte und deren Produktion bieten ein hohes Innovationspotenzial. Das Zentrum führt die bedeutende Tradition der Produktionswissenschaft am Standort Stuttgart in die Zukunft.“ An der Finanzierung beteiligen sich neben dem Land auch die Fraunhofer-Gesellschaft und die Universität Stuttgart. Sie sind verpflichtet, weitere 5 Millionen Euro aus der Wirtschaft einzuwerben, sodass insgesamt 12,5 Millionen Euro bereitstehen sollen.


 Als PDF speichern

Das Zentrum ist eine Initiative der Fraunhofer-Institute am Standort Stuttgart mit der Universität Stuttgart. Es erforscht interdisziplinär und branchenübergreifend Methoden, Verfahren, Prozesse, Produktionssysteme und Geschäftsmodelle zur Herstellung personalisierter Produkte. „Personalisierte Lösungen werden durch die Digitalisierung weiteren Schub erhalten. Die Fähigkeit zur Mass Personalization wird daher ein zunehmend entscheidender Erfolgsfaktor für Unternehmen“, sagt Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut. Insbesondere für kleinere und mittelständische Firmen sei es eine Herausforderung, sich die entsprechende Kompetenz anzueignen – hier soll das Leistungszentrum gezielt unterstützen. Und Wissenschaftsministerin Theresia Bauer betont: „Individualisierte Produkte und deren Produktion bieten ein hohes Innovationspotenzial. Das Zentrum führt die bedeutende Tradition der Produktionswissenschaft am Standort Stuttgart in die Zukunft.“ An der Finanzierung beteiligen sich neben dem Land auch die Fraunhofer-Gesellschaft und die Universität Stuttgart. Sie sind verpflichtet, weitere 5 Millionen Euro aus der Wirtschaft einzuwerben, sodass insgesamt 12,5 Millionen Euro bereitstehen sollen.


 Als PDF speichern

Mehr unter Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau und Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst

Lesezeit: 4 min

Eventempfehlungen

Eventempfehlungen

Asset Publisher