MEHR STUNDEN - MEHR STUNDEN

Asset Headline News

MEHR STUNDEN

Asset Publisher

Die Landesregierung von Baden-Württemberg will den Informatikunterricht in den weiterführenden Schulen fester verankern. Kultusministerin Susanne Eisenmann hat darum ein Konzept für den weiteren Ausbau des Informatikunterrichts vorgelegt.

Dabei geht es um die Einführung des Faches in den Haupt- und Werkrealschulen, Realschulen und Gemeinschaftsschulen sowie den weiteren Ausbau an den Gymnasien. Wegen der immer stärkeren Digitalisierung der Gesellschaft sei es von großer Bedeutung, dass Informatik im Unterricht der allgemeinbildenden Schulen verankert werde, so Eisenmann. Mit Beginn des laufenden Schuljahres wurde Informatik als Wahlfach in Klasse sieben der allgemeinbildenden Gymnasien bereits eingeführt. Nun soll es ab dem Schuljahr 2018/2019 auf die siebten Klassen in den Gemeinschaftsschulen sowie den Haupt- und Werkrealschulen ausgedehnt werden.Dabei geht es um die Einführung des Faches in den Haupt- und Werkrealschulen, Realschulen und Gemeinschaftsschulen sowie den weiteren Ausbau an den Gymnasien. Wegen der immer stärkeren Digitalisierung der Gesellschaft sei es von großer Bedeutung, dass Informatik im Unterricht der allgemeinbildenden Schulen verankert werde, so Eisenmann. Mit Beginn des laufenden Schuljahres wurde Informatik als Wahlfach in Klasse sieben der allgemeinbildenden Gymnasien bereits eingeführt. Nun soll es ab dem Schuljahr 2018/2019 auf die siebten Klassen in den Gemeinschaftsschulen sowie den Haupt- und Werkrealschulen ausgedehnt werden.


 Als PDF speichern

Dabei geht es um die Einführung des Faches in den Haupt- und Werkrealschulen, Realschulen und Gemeinschaftsschulen sowie den weiteren Ausbau an den Gymnasien. Wegen der immer stärkeren Digitalisierung der Gesellschaft sei es von großer Bedeutung, dass Informatik im Unterricht der allgemeinbildenden Schulen verankert werde, so Eisenmann. Mit Beginn des laufenden Schuljahres wurde Informatik als Wahlfach in Klasse sieben der allgemeinbildenden Gymnasien bereits eingeführt. Nun soll es ab dem Schuljahr 2018/2019 auf die siebten Klassen in den Gemeinschaftsschulen sowie den Haupt- und Werkrealschulen ausgedehnt werden.Dabei geht es um die Einführung des Faches in den Haupt- und Werkrealschulen, Realschulen und Gemeinschaftsschulen sowie den weiteren Ausbau an den Gymnasien. Wegen der immer stärkeren Digitalisierung der Gesellschaft sei es von großer Bedeutung, dass Informatik im Unterricht der allgemeinbildenden Schulen verankert werde, so Eisenmann. Mit Beginn des laufenden Schuljahres wurde Informatik als Wahlfach in Klasse sieben der allgemeinbildenden Gymnasien bereits eingeführt. Nun soll es ab dem Schuljahr 2018/2019 auf die siebten Klassen in den Gemeinschaftsschulen sowie den Haupt- und Werkrealschulen ausgedehnt werden.


 Als PDF speichern

Eventempfehlungen

Eventempfehlungen

Asset Publisher