FACHKRÄFTE SIND GEFRAGT - FACHKRÄFTE SIND GEFRAGT

Asset Headline News

FACHKRÄFTE SIND GEFRAGT

Asset Publisher

Bei einer Podiumsdiskussion der Stuttgarter Zeitung zum Thema „Zwischen Digitalisierung und Fachkräftemangel – wie arbeiten wir in Zukunft?“ haben Experten in der L-Bank über die Digitalisierung und ihre gravierenden Auswirkungen auf die Arbeitswelt gesprochen.

Die baden-württembergische Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut zeigt sich angesichts der Herausforderungen durchaus optimistisch. Vom Beginn des Frühkapitalismus bis hin zur sozialen Marktwirtschaft habe es schon viele Umwälzungen gegeben, die wir „erfolgreich bestanden haben“. Der Blick zurück macht der Ministerin denn auch Mut beim Blick nach vorn: „Ich bin überzeugt, das wird uns auch heute wieder gelingen“, meint Hoffmeister-Kraut. Allerdings hätten viele kleine und mittlere Unternehmen noch Nachholbedarf: „Wir müssen mehr Dynamik reinbringen“, sagt die Wirtschaftsministerin. Dass durch die Digitalisierung per saldo Arbeitsplätze wegfallen, glaubt Hoffmeister-Kraut nicht: „Ich sehe die Chance, dass neue Arbeitsplätze entstehen.“


 Als PDF speichern

Die baden-württembergische Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut zeigt sich angesichts der Herausforderungen durchaus optimistisch. Vom Beginn des Frühkapitalismus bis hin zur sozialen Marktwirtschaft habe es schon viele Umwälzungen gegeben, die wir „erfolgreich bestanden haben“. Der Blick zurück macht der Ministerin denn auch Mut beim Blick nach vorn: „Ich bin überzeugt, das wird uns auch heute wieder gelingen“, meint Hoffmeister-Kraut. Allerdings hätten viele kleine und mittlere Unternehmen noch Nachholbedarf: „Wir müssen mehr Dynamik reinbringen“, sagt die Wirtschaftsministerin. Dass durch die Digitalisierung per saldo Arbeitsplätze wegfallen, glaubt Hoffmeister-Kraut nicht: „Ich sehe die Chance, dass neue Arbeitsplätze entstehen.“


 Als PDF speichern

Eventempfehlungen

Eventempfehlungen

Asset Publisher