ZOLLERNALBKREIS GIBT GAS - ZOLLERNALBKREIS GIBT GAS

Asset Headline News

ZOLLERNALBKREIS GIBT GAS

Asset Publisher

Der Zollernalbkreis möchte beim Thema Digitalisierung eine führende Rolle einnehmen und die sich bietenden Chancen nutzen. Dazu wurden mehrere Projekte gestartet.

Gleich in zwei Wettbewerben geht der Landkreis an den Start: Zum einen geht es um ein regionales Kompetenzzentrum für Digitalisierung (Digital Hub), zum anderen um die „Digitale Zukunftskommune@bw“. Für beide Initiativen stellt das Land Fördermittel bereit. Einer Hochrechnung zufolge könnten im Zollernalbkreis in den nächsten Jahren bis zu 15.000 Arbeitsstellen durch Roboter ersetzt werden. Ziel sei es, die Motivationsschübe durch die Technologiewerkstatt Albstadt, die Lernfabrik 4.0 an der Philipp-Matthäus-Hahn-Schule und die Hochschule zu nutzen und ein Kompetenzzentrum-Management einzurichten mit Zentrale in Reutlingen bei der IHK, so Karl Wolf, Dezernatsleiter beim Landratsamt. Mit „ZAKdigital“ treibt der Zollernalbkreis ein Projekt voran, das die Digitalisierung der Aufgaben der Kreisverwaltung zum Ziel hat. Um Daten für die Zukunft digital aufzubewahren – etwa die Dokumente aus dem Kreisarchiv – will der Landkreis das Projekt „DIMAG“ starten. Gegen eine Kostenerstattung sollen auch die Kommunen des Landkreises die Möglichkeit erhalten, Daten zu speichern.


 Als PDF speichern

Gleich in zwei Wettbewerben geht der Landkreis an den Start: Zum einen geht es um ein regionales Kompetenzzentrum für Digitalisierung (Digital Hub), zum anderen um die „Digitale Zukunftskommune@bw“. Für beide Initiativen stellt das Land Fördermittel bereit. Einer Hochrechnung zufolge könnten im Zollernalbkreis in den nächsten Jahren bis zu 15.000 Arbeitsstellen durch Roboter ersetzt werden. Ziel sei es, die Motivationsschübe durch die Technologiewerkstatt Albstadt, die Lernfabrik 4.0 an der Philipp-Matthäus-Hahn-Schule und die Hochschule zu nutzen und ein Kompetenzzentrum-Management einzurichten mit Zentrale in Reutlingen bei der IHK, so Karl Wolf, Dezernatsleiter beim Landratsamt. Mit „ZAKdigital“ treibt der Zollernalbkreis ein Projekt voran, das die Digitalisierung der Aufgaben der Kreisverwaltung zum Ziel hat. Um Daten für die Zukunft digital aufzubewahren – etwa die Dokumente aus dem Kreisarchiv – will der Landkreis das Projekt „DIMAG“ starten. Gegen eine Kostenerstattung sollen auch die Kommunen des Landkreises die Möglichkeit erhalten, Daten zu speichern.


 Als PDF speichern

Eventempfehlungen

Eventempfehlungen

Asset Publisher