GUT FÜR DIE FAMILIE

Asset Headline News

GUT FÜR DIE FAMILIE

Asset Publisher

In Unternehmen mit einem hohen Digitalisierungsgrad lassen sich familienfreundliche Maßnahmen leichter umsetzen. Der Grund: Firmen, die bereits in der Arbeitswelt 4.0 angekommen sind, haben zumeist eine familienfreundliche Unternehmenskultur.

Diese These vertrat Kirsten Frohnert vom Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“ bei einer Veranstaltung des Generationenfreundlichen Landkreises Lörrach, einem Bündnis der Wirtschaftsregion Südwest und zahlreicher weiterer Partner. Bewerber und Mitarbeiter stellen inzwischen einen hohen Anspruch an ihre Arbeitgeber in Bezug auf Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Pflege und Freizeit. Dass sich Familienfreundlichkeit auszahlt, zeigten verschiedene Beispiele aus der Zuhörerschaft. Ob Sabbatical, Home Office, mobiles Arbeiten auch für Mitglieder der Geschäftsführung oder Pflegelotsenschulungen – die Ideen variieren genauso wie die Wünsche der Beschäftigten. Kirsten Frohnert: „Nur passgenaue Maßnahmen sind auch zielführend und wenige Angebote reichen, wenn es die Richtigen sind.“


 Als PDF speichern

Diese These vertrat Kirsten Frohnert vom Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“ bei einer Veranstaltung des Generationenfreundlichen Landkreises Lörrach, einem Bündnis der Wirtschaftsregion Südwest und zahlreicher weiterer Partner. Bewerber und Mitarbeiter stellen inzwischen einen hohen Anspruch an ihre Arbeitgeber in Bezug auf Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Pflege und Freizeit. Dass sich Familienfreundlichkeit auszahlt, zeigten verschiedene Beispiele aus der Zuhörerschaft. Ob Sabbatical, Home Office, mobiles Arbeiten auch für Mitglieder der Geschäftsführung oder Pflegelotsenschulungen – die Ideen variieren genauso wie die Wünsche der Beschäftigten. Kirsten Frohnert: „Nur passgenaue Maßnahmen sind auch zielführend und wenige Angebote reichen, wenn es die Richtigen sind.“


 Als PDF speichern

Eventempfehlungen

Eventempfehlungen

Asset Publisher