DIGITAL HUB HEIDENHEIM

Asset Headline News

DIGITAL HUB HEIDENHEIM

Asset Publisher

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Ostwürttemberg entwickelt derzeit ein Digitalisierungskonzept und möchte dabei der Stadt Heidenheim eine der Hauptrollen in einem regionalen Digitalisierungszentrum zuweisen.

Möglich machen soll dies ein vom baden-württembergischen Wirtschaftsministerium ergangener Förderaufruf, dem die IHK Ostwürttemberg gefolgt ist. Wie Hauptgeschäftsführerin Michaela Eberle der Heidenheimer Zeitung bestätigte, hat sich die Kammer im Namen eines ostwürttembergischen Konsortiums als Standort für ein regionales Digitalisierungszentrum beworben. Soll die bis Mitte/Ende Januar erwartete Entscheidung positiv ausfallen, wird der beim Ministerium vorgelegten Projektskizze der eigentliche Antrag folgen. Kann man auch damit punkten, könnte die neue Einrichtung mit einem auf drei Jahre angelegten Millionenzuschuss des Landes bereits in der zweiten Hälfte des Jahres 2018 etabliert werden.


 Als PDF speichern

Möglich machen soll dies ein vom baden-württembergischen Wirtschaftsministerium ergangener Förderaufruf, dem die IHK Ostwürttemberg gefolgt ist. Wie Hauptgeschäftsführerin Michaela Eberle der Heidenheimer Zeitung bestätigte, hat sich die Kammer im Namen eines ostwürttembergischen Konsortiums als Standort für ein regionales Digitalisierungszentrum beworben. Soll die bis Mitte/Ende Januar erwartete Entscheidung positiv ausfallen, wird der beim Ministerium vorgelegten Projektskizze der eigentliche Antrag folgen. Kann man auch damit punkten, könnte die neue Einrichtung mit einem auf drei Jahre angelegten Millionenzuschuss des Landes bereits in der zweiten Hälfte des Jahres 2018 etabliert werden.


 Als PDF speichern

Eventempfehlungen

Eventempfehlungen

Asset Publisher