KOMMUNIZIERENDE MOTORHAUBEN

Asset Headline News

KOMMUNIZIERENDE MOTORHAUBEN

Asset Publisher

Kaum eine Branche ist so prädestiniert für den Einsatz von Informationstechnik wie die Logistik. Dabei geht es längst nicht mehr nur darum, das Geschäft des Spediteurs effizienter zu machen. Prozesse von Anfang bis Ende zu digitalisieren, ist aber nicht einfach.

Die Inventur im Lagerhaus erledigen Drohnen in Eigenregie. Transport-Roboter stellen für den Versandhändler die Sendungen zusammen und verpacken sie. Motorhauben von Autos tauschen mit Achsen und Windschutzscheiben permanent Daten aus, um zu entscheiden, in welcher Fabrik sie sich treffen und zu einem Fahrzeug zusammengebaut werden. So könnte nach Ansicht von Bernhard Rohleder, Hauptgeschäftsführer des Branchenverbandes Bitkom, die Logistik der Zukunft aussehen. „In den kommenden Jahren werden wir in der Logistik geradezu revolutionäre Veränderungen durch die Digitalisierung erleben.“ Was einst durch viele Hände ging, um es von einem Ort zum anderen zu bringen, und mit viel Papier und Stempeln organisiert und bescheinigt werden musste, soll künftig wie von Zauberhand geschehen. Aber: Die durchgängige Supply-Chain ist laut einem Bitkom-Papier Wunschdenken. Denn das Konzept funktioniert nur, wenn alle Beteiligten ihre Informationen wechselseitig zur Verfügung stellen. Und bei Datenteilung sind Unternehmen sehr zurückhaltend.


 Als PDF speichern

Die Inventur im Lagerhaus erledigen Drohnen in Eigenregie. Transport-Roboter stellen für den Versandhändler die Sendungen zusammen und verpacken sie. Motorhauben von Autos tauschen mit Achsen und Windschutzscheiben permanent Daten aus, um zu entscheiden, in welcher Fabrik sie sich treffen und zu einem Fahrzeug zusammengebaut werden. So könnte nach Ansicht von Bernhard Rohleder, Hauptgeschäftsführer des Branchenverbandes Bitkom, die Logistik der Zukunft aussehen. „In den kommenden Jahren werden wir in der Logistik geradezu revolutionäre Veränderungen durch die Digitalisierung erleben.“ Was einst durch viele Hände ging, um es von einem Ort zum anderen zu bringen, und mit viel Papier und Stempeln organisiert und bescheinigt werden musste, soll künftig wie von Zauberhand geschehen. Aber: Die durchgängige Supply-Chain ist laut einem Bitkom-Papier Wunschdenken. Denn das Konzept funktioniert nur, wenn alle Beteiligten ihre Informationen wechselseitig zur Verfügung stellen. Und bei Datenteilung sind Unternehmen sehr zurückhaltend.


 Als PDF speichern

Eventempfehlungen

Eventempfehlungen

Asset Publisher