NEUGIERIG INS NEULAND - NEUGIERIG INS NEULAND

Asset Headline News

NEUGIERIG INS NEULAND

Asset Publisher

Es sei verständlich, dass die vernetzte Welt viele ratlos zurücklässt. Die Technik solle aber nicht zynisch, sondern neugierig machen, schreibt Jürgen Schmieder in einem Kommentar in der Süddeutschen Zeitung.

Kinder müssten bereits im Grundschulalter mindestens so viel über die Zukunft lernen wie über die Vergangenheit. Und niemand müsse sich dafür schämen, ein digitaler Analphabet zu sein, solle aber auch nicht zum Einsiedler werden. Statt über den Enkel zu lästern, der mal wieder stundenlang ins Handy starrt, könne man ihn doch mal fragen, was er da genau tut und wie das funktioniert. Es lohnt, den erwachsenen Zynismus abzulegen und kindliche Offenheit zu entwickeln. Danach kann man immer noch - und dann informiert - darüber entscheiden, wie viel Technologie man in seinem Leben haben möchte, so Schmieder.


 Als PDF speichern

Kinder müssten bereits im Grundschulalter mindestens so viel über die Zukunft lernen wie über die Vergangenheit. Und niemand müsse sich dafür schämen, ein digitaler Analphabet zu sein, solle aber auch nicht zum Einsiedler werden. Statt über den Enkel zu lästern, der mal wieder stundenlang ins Handy starrt, könne man ihn doch mal fragen, was er da genau tut und wie das funktioniert. Es lohnt, den erwachsenen Zynismus abzulegen und kindliche Offenheit zu entwickeln. Danach kann man immer noch - und dann informiert - darüber entscheiden, wie viel Technologie man in seinem Leben haben möchte, so Schmieder.


 Als PDF speichern

Eventempfehlungen

Eventempfehlungen

Asset Publisher