GLAUBE AN DEN STIFT - GLAUBE AN DEN STIFT

Asset Headline News

GLAUBE AN DEN STIFT

Asset Publisher

Trotz Laptop und Smartphone: die deutsche Schreibgerätebranche brummt. Die Hersteller machen mit Bleistiften, Kulis, Tintenschreibern und Markern bessere Geschäfte denn je. Schwan-Stabilo-Chef Sebastian Schwanhäußer sagte dem Magazin Focus: „Der lange totgesagte Stift hat eine Zukunft.“

„Aus den Büros sind Stifte schon lange weg. Aber in der Schule sind sie nach wie vor da. Und solange Stifte zum Erlernen der Handschrift noch weiter verwendet werden, sehe ich für die Branche kein Problem.“ Und da Bildung und Schulen etwas sehr Lokales seien, sei der Markt gar nicht so sehr globalisiert. „Und das gibt vielen Firmen (der Branche) die Chance, sich speziell aufzustellen“, sagte der Schwan-Stabilo-Mitgeschäftsführer. „Jeder versucht, seine Marke zu schärfen und auszudifferenzieren. Und es ist ja auch kaum ein Spieler in der Branche verschwunden.“


 Als PDF speichern

„Aus den Büros sind Stifte schon lange weg. Aber in der Schule sind sie nach wie vor da. Und solange Stifte zum Erlernen der Handschrift noch weiter verwendet werden, sehe ich für die Branche kein Problem.“ Und da Bildung und Schulen etwas sehr Lokales seien, sei der Markt gar nicht so sehr globalisiert. „Und das gibt vielen Firmen (der Branche) die Chance, sich speziell aufzustellen“, sagte der Schwan-Stabilo-Mitgeschäftsführer. „Jeder versucht, seine Marke zu schärfen und auszudifferenzieren. Und es ist ja auch kaum ein Spieler in der Branche verschwunden.“


 Als PDF speichern

Eventempfehlungen

Eventempfehlungen

Asset Publisher