DIGITALER KAUFMANN - DIGITALER KAUFMANN

Asset Headline News

DIGITALER KAUFMANN

Asset Publisher

Nach zehn Jahren gibt es jetzt wieder einen neuen kaufmännischen Ausbildungsberuf: den Kaufmann für E-Commerce. Er soll das Kauferlebnis für den Kunden ins Wohnzimmer bringen. Im August könnte der erste Ausbildungsjahrgang starten.

„Die Ausbildung ist eine Reaktion auf die Digitalisierung und damit auch der erste 4.0-Beruf“, erklärt Katharina Weinert, Abteilungsleiterin für Bildungspolitik und Berufsbildung des Handelsverbands Deutschland (HDE). „Die neuen Aufgaben umfassen so viele Tätigkeitsfelder, dass ein neuer Beruf geschaffen werden musste.“ Zwar konnten sich die klassischen Einzelhandelskaufleute im dritten Lehrjahr mit einer Wahlqualifikation „Online-Handel“ spezialisieren, mit den steigenden Herausforderungen im E-Commerce habe das aber nicht mehr ausgereicht. In der Praxis heißt es für den digitalen Kaufmann: Er muss den kompletten Online-Vertrieb abdecken. „Das geht von der Kommunikation mit dem Kunden über Apps oder E-Mails bis zur Abwicklung der Bestellung“, sagt Weinert. Bisher hatten sich Unternehmen an dieser Stelle mit Quereinsteigern, die sich auf dem Gebiet weitergebildet haben, oder Hochschulabsolventen geholfen. Mit der Ausbildung zum E-Kaufmann soll aber ein Schwerpunkt speziell im Online-Vertrieb gesetzt werden.


 Als PDF speichern

„Die Ausbildung ist eine Reaktion auf die Digitalisierung und damit auch der erste 4.0-Beruf“, erklärt Katharina Weinert, Abteilungsleiterin für Bildungspolitik und Berufsbildung des Handelsverbands Deutschland (HDE). „Die neuen Aufgaben umfassen so viele Tätigkeitsfelder, dass ein neuer Beruf geschaffen werden musste.“ Zwar konnten sich die klassischen Einzelhandelskaufleute im dritten Lehrjahr mit einer Wahlqualifikation „Online-Handel“ spezialisieren, mit den steigenden Herausforderungen im E-Commerce habe das aber nicht mehr ausgereicht. In der Praxis heißt es für den digitalen Kaufmann: Er muss den kompletten Online-Vertrieb abdecken. „Das geht von der Kommunikation mit dem Kunden über Apps oder E-Mails bis zur Abwicklung der Bestellung“, sagt Weinert. Bisher hatten sich Unternehmen an dieser Stelle mit Quereinsteigern, die sich auf dem Gebiet weitergebildet haben, oder Hochschulabsolventen geholfen. Mit der Ausbildung zum E-Kaufmann soll aber ein Schwerpunkt speziell im Online-Vertrieb gesetzt werden.


 Als PDF speichern

Eventempfehlungen

Eventempfehlungen

Asset Publisher