MARKETING IN EIGENER SACHE - MARKETING IN EIGENER SACHE

Asset Headline News

MARKETING IN EIGENER SACHE

Asset Publisher

angle-left MARKETING IN EIGENER SACHE
Die Fähigkeit zum digitalen Selbstmarketing gewinnt an Bedeutung. Wer auf dem Arbeitsmarkt oder bei Auftragsvergaben erfolgreich sein möchte, sollte seine Präsenz in den sozialen Medien entsprechend pflegen.

Um auf dem flexiblen Arbeitsmarkt der Zukunft gut mithalten zu können und für neue Auftraggeber sichtbar zu sein, wird der Fähigkeit zum digitalen Selbstmarketing eine Schlüsselrolle zukommen. Denn Auftraggeber und Auftragnehmer finden aller Voraussicht nach in erster Linie über die sozialen Medien zusammen. Sie werden entweder anhand ihrer Internetprofile identifiziert oder sogar mittels intelligenter Algorithmen wie Jobclipr, Skjlls, Talentsconnect oder Truffls vollautomatisch gematcht. Umso wichtiger ist also ein professioneller Internetauftritt, der vernetzt ist mit den wichtigsten Accounts, Portalen und Netzwerken, um eben eine schlüssige digitale Identität zu haben. „Was mit analogen Mitteln nur schwerlich möglich ist, wird durch die neuen digitalen Kanäle einfacher und um ein Vielfaches schneller“, sagt Holger Ahrens von der Hamburger Beratungsfirma „Die Profiloptimierer“. Auch Arbeitgeber profitierten von dem größeren Fundus an Bewerbern, die man nicht nur nach klassischem Lebenslauf, sondern auch nach Aktivitäten im Zusammenspiel mit anderen erleben könne.


 Als PDF speichern

Um auf dem flexiblen Arbeitsmarkt der Zukunft gut mithalten zu können und für neue Auftraggeber sichtbar zu sein, wird der Fähigkeit zum digitalen Selbstmarketing eine Schlüsselrolle zukommen. Denn Auftraggeber und Auftragnehmer finden aller Voraussicht nach in erster Linie über die sozialen Medien zusammen. Sie werden entweder anhand ihrer Internetprofile identifiziert oder sogar mittels intelligenter Algorithmen wie Jobclipr, Skjlls, Talentsconnect oder Truffls vollautomatisch gematcht. Umso wichtiger ist also ein professioneller Internetauftritt, der vernetzt ist mit den wichtigsten Accounts, Portalen und Netzwerken, um eben eine schlüssige digitale Identität zu haben. „Was mit analogen Mitteln nur schwerlich möglich ist, wird durch die neuen digitalen Kanäle einfacher und um ein Vielfaches schneller“, sagt Holger Ahrens von der Hamburger Beratungsfirma „Die Profiloptimierer“. Auch Arbeitgeber profitierten von dem größeren Fundus an Bewerbern, die man nicht nur nach klassischem Lebenslauf, sondern auch nach Aktivitäten im Zusammenspiel mit anderen erleben könne.


 Als PDF speichern

Eventempfehlungen

Eventempfehlungen

Asset Publisher