AUTONOM NAVIGIEREN - AUTONOM NAVIGIEREN

Asset Headline News

AUTONOM NAVIGIEREN

Asset Publisher

Nicht nur Autos, auch große Schiffe sollen zukünftig autonom navigieren und fahren können. Ferngelenkte Containerschiffe sind ein Teil der Digitalisierung auf hoher See, die auch als „Smart Shipping“ oder „Maritim 4.0“ bezeichnet wird.

In erster Linie geht es im Moment darum, durch Digitalisierung die Kommunikation von immer intelligenteren Schiffsführungssystemen voranzutreiben. So können sich die Schiffe sowohl untereinander als auch mit Häfen, Lotsen, Schleusen und Schleppern austauschen. Für das autonome Fahren in der Schifffahrt spielen diese Systeme eine wichtige Rolle. Treiber der Digitalisierung im maritimen Bereich ist das Internet der Dinge (IoT). So möchte man vor allem die Effizienz der Schifffahrt deutlich erhöhen – dafür werden Sensoren an Containern, Schiffen und Entladeeinrichtungen in Verbindung mit Satellitentechnik verwendet. Mit den unterschiedlichen Möglichkeiten der Datenübertragung ließen sich beispielsweise Staus vor Häfen vermeiden sowie Schiffe fernüberwacht und vor Ort bei der Wartung unterstützen.


 Als PDF speichern

In erster Linie geht es im Moment darum, durch Digitalisierung die Kommunikation von immer intelligenteren Schiffsführungssystemen voranzutreiben. So können sich die Schiffe sowohl untereinander als auch mit Häfen, Lotsen, Schleusen und Schleppern austauschen. Für das autonome Fahren in der Schifffahrt spielen diese Systeme eine wichtige Rolle. Treiber der Digitalisierung im maritimen Bereich ist das Internet der Dinge (IoT). So möchte man vor allem die Effizienz der Schifffahrt deutlich erhöhen – dafür werden Sensoren an Containern, Schiffen und Entladeeinrichtungen in Verbindung mit Satellitentechnik verwendet. Mit den unterschiedlichen Möglichkeiten der Datenübertragung ließen sich beispielsweise Staus vor Häfen vermeiden sowie Schiffe fernüberwacht und vor Ort bei der Wartung unterstützen.


 Als PDF speichern

Eventempfehlungen

Eventempfehlungen

Asset Publisher