GEWINN STATT PERSONALEINSPARUNG - GEWINN STATT PERSONALEINSPARUNG

Asset Headline News

GEWINN STATT PERSONALEINSPARUNG

Asset Publisher

Bringt Digitalisierung einen nachweisbaren Nutzen? Dieser Frage ist das Handelsblatt Research Institut in einer repräsentativen Studie unter rund 1.000 mittelständischen Unternehmen nachgegangen. Das Ergebnis: 38 Prozent erzielen bereits eine "Digitale Dividende".

Heißt: Bei diesen Unternehmen übersteigen die Vorteile die Kosten der bisher umgesetzten Digitalisierungsprojekte. Und bei weiteren 30 Prozent der Befragten halten sich Nutzen und Kosten bisher die Waage. Jeweils mehr als die Hälfte (51,4 Prozent und 50,1 Prozent) der befragten Unternehmen gaben an, für sie seien höherer Gewinn und Umsatz die wesentlichen Treiber ihrer Digitalisierungsprojekte. Nur weniger als ein Drittel der Unternehmen, möchte durch die Digitalisierungsmaßnahmen Personal einsparen.

Gefragt nach den wichtigsten Effekten von Digitalisierungsprojekten auf Abläufe im Unternehmen bewertet der Mittelstand den Ausbau digitaler Geschäftsprozesse besonders hoch (52,4 Prozent), gefolgt von Produkt- und Servicequalität (52,1 Prozent). Auch sehen 37,7 Prozent der Unternehmen die Entwicklung neuer digitaler Produkte und Services oder die Weiterentwicklung vorhandener Produkte mit "smarten" Komponenten als Treiber von Digitalisierungsprojekten.


 Als PDF speichern

Heißt: Bei diesen Unternehmen übersteigen die Vorteile die Kosten der bisher umgesetzten Digitalisierungsprojekte. Und bei weiteren 30 Prozent der Befragten halten sich Nutzen und Kosten bisher die Waage. Jeweils mehr als die Hälfte (51,4 Prozent und 50,1 Prozent) der befragten Unternehmen gaben an, für sie seien höherer Gewinn und Umsatz die wesentlichen Treiber ihrer Digitalisierungsprojekte. Nur weniger als ein Drittel der Unternehmen, möchte durch die Digitalisierungsmaßnahmen Personal einsparen.

Gefragt nach den wichtigsten Effekten von Digitalisierungsprojekten auf Abläufe im Unternehmen bewertet der Mittelstand den Ausbau digitaler Geschäftsprozesse besonders hoch (52,4 Prozent), gefolgt von Produkt- und Servicequalität (52,1 Prozent). Auch sehen 37,7 Prozent der Unternehmen die Entwicklung neuer digitaler Produkte und Services oder die Weiterentwicklung vorhandener Produkte mit "smarten" Komponenten als Treiber von Digitalisierungsprojekten.


 Als PDF speichern

Eventempfehlungen

Eventempfehlungen

Asset Publisher