Asset Publisher

Asset Publisher

02.08.2018

FONDS
DIGITALE INFRASTRUKTUR

Überall schnelles Internet und Schulen, die den Herausforderungen der Digitalisierung gerecht werden: Das sind die Ziele des Fonds „Digitale Infrastruktur“, dessen Gesetzesentwurf das Bundeskabinett am Mittwoch verabschiedete.

Das Bundeskabinett entschied sich für den Gesetzentwurf zur Schaffung eines Sondervermögens „Digitale Infrastruktur“. Mit einem Startvolumen von 2,4 Milliarden Euro soll neben dem Breitbandausbau besonders die Digitalisierung der Schulen verstärkt werden.

Finanziert wird der Fonds aus den Erlösen der anstehenden Vergabe von 5G-Mobilfunkfrequenzen, die die Bundesnetzagentur vorbereitet.

Der sogenannte Digitalfonds soll besonders im ländlichen Raum schnelles Internet durch den Ausbau des Gigabitnetzes stärken und die digitale Infrastruktur in Schulen verbessern. Schülerinnen und Schüler sollen dadurch in allen Fächern und Lernbereichen eine digitale Lernumgebung nutzen können. Dies wird einen großen Beitrag zu einer modernen und leistungsfähigen Bildungsstruktur leisten.