GELD IN DER ARMBANDUHR?

Asset Headline News

GELD IN DER ARMBANDUHR?

Asset Publisher

Smartwatch-Fans aufgepasst – ab sofort kann der praktische Alltagsbegleiter auch den Geldbeutel ersetzen: Mit der Fitbit Versa oder Ionic kann nun auch bezahlt werden.

Ein weiterer Schritt in Richtung bargeldloses Bezahlen: Besitzer eines Kontos samt Visa-Karte bei der BW-Bank können ab sofort auch mit ihrem Wearable bezahlen.

Als Wearable versteht man dabei ein in die Kleidung integriertes bzw. am Körper getragenes Computersystem, das auf den Nutzer bezogene Daten verarbeitet. Nach Wearables mit Google oder Garmin Pay kann man nun auch mit anderen Geräten wie den beliebten Smartwatches von Fitbit kontaktlos bezahlen.

Derzeit wird der Service Fitbit Pay von mehr als 100 Banken und Geldinstituten in 16 Ländern angeboten. In wenigen Schritten können BW-Bankkunden ihre Kreditkarten in die Fitbit App auf Android, iOS oder Windows integrieren. Ein Sicherheitssystem schützt die sensiblen Daten bei Verlust des Gerätes.


 Als PDF speichern

Ein weiterer Schritt in Richtung bargeldloses Bezahlen: Besitzer eines Kontos samt Visa-Karte bei der BW-Bank können ab sofort auch mit ihrem Wearable bezahlen.

Als Wearable versteht man dabei ein in die Kleidung integriertes bzw. am Körper getragenes Computersystem, das auf den Nutzer bezogene Daten verarbeitet. Nach Wearables mit Google oder Garmin Pay kann man nun auch mit anderen Geräten wie den beliebten Smartwatches von Fitbit kontaktlos bezahlen.

Derzeit wird der Service Fitbit Pay von mehr als 100 Banken und Geldinstituten in 16 Ländern angeboten. In wenigen Schritten können BW-Bankkunden ihre Kreditkarten in die Fitbit App auf Android, iOS oder Windows integrieren. Ein Sicherheitssystem schützt die sensiblen Daten bei Verlust des Gerätes.


 Als PDF speichern

Eventempfehlungen

Eventempfehlungen

Asset Publisher