FUCKUP NIGHT KONSTANZ VOL III

Asset Headline News

FUCKUP NIGHT KONSTANZ VOL III

Asset Publisher

Scheitern – auch das gehört zur Start-Up Kultur dazu. Am 25. Juli sprach cyberLAGO bei der Fuckup Night Konstanz Vol. III in gemütlicher und entspannter Sommerurlaubsatmosphäre über das vermeintliche Tabuthema.

Unter freiem Himmel fand im Innenhof des Neuwerk Konstanz die Fuckup Night Konstanz Vol. III statt.

Moritz Meidert, Ralf Walther und Björn Gross erzählten, wie und woran sie gescheitert sind.

„Es ist wichtig, das Thema Scheitern aus der Tabuzone zu holen und es öffentlich anzusprechen. Nur so kann sich eine Gründerkultur etablieren, zu der das Scheitern gehören darf”, so Tobias Fauth, Geschäftsführer des digitalen Kompetenznetzwerks cyberLAGO.

Die drei Sprecher sind mit ihren Start-Ups auf unterschiedlichste Weise gescheitert – haben sich davon aber nicht unterkriegen lassen. Und eines wurde auf der Veranstaltung in Konstanz deutlich: Man lernt nie aus.


 Als PDF speichern

Unter freiem Himmel fand im Innenhof des Neuwerk Konstanz die Fuckup Night Konstanz Vol. III statt.

Moritz Meidert, Ralf Walther und Björn Gross erzählten, wie und woran sie gescheitert sind.

„Es ist wichtig, das Thema Scheitern aus der Tabuzone zu holen und es öffentlich anzusprechen. Nur so kann sich eine Gründerkultur etablieren, zu der das Scheitern gehören darf”, so Tobias Fauth, Geschäftsführer des digitalen Kompetenznetzwerks cyberLAGO.

Die drei Sprecher sind mit ihren Start-Ups auf unterschiedlichste Weise gescheitert – haben sich davon aber nicht unterkriegen lassen. Und eines wurde auf der Veranstaltung in Konstanz deutlich: Man lernt nie aus.


 Als PDF speichern

Mehr unter www.wirtschaft-digital-bw.de

Lesezeit: 3 min

Eventempfehlungen

Eventempfehlungen

Asset Publisher