Asset Publisher

Asset Publisher

06.10.2018

GIRLS GO IT!

Im Rahmen des zweiten Wirtschaftsforums „Digitale Zukunft – chancenreich und chancengleich“ in Stuttgart gibt das Wirtschaftsministerium heute den Startschuss für sechs Modellprojekte zur Entwicklung der „Girls’ Digital Camps“ in Baden-Württemberg.

Für die Umsetzung der „Girls' Digital Camps“ werden vom Wirtschaftsministerium 1,3 Millionen Euro bereitgestellt: „Zukunftsberufe werden durch die Digitalisierung geprägt sein. Deshalb ist es mir ein ganz besonderes Anliegen, speziell bei Mädchen und jungen Frauen stärker Interesse für digitale Themen und Kompetenzen zu wecken. Denn hier entstehen veränderte und neue Berufsbilder, die digitale und kreative Fähigkeiten verknüpfen“, begründete Ministerin Hoffmeister-Kraut die Förderung.

Um Schülerinnen der Klassenstufen 6 bis 10 auf dem Weg in die digitale Welt zu begleiten und sie für alle damit verbundenen Themen und zukunftsweisende Berufe zu begeistern, werden von Oktober 2018 bis Oktober 2020 Girls` Digital Camps in den Wirtschaftsregionen Rhein-Neckar, Ostwürttemberg, Stuttgart und Esslingen, Südlicher Oberrhein/Ortenau und Mittlerer Oberrhein/Karlsruhe pilothaft erprobt und durchgeführt.

Ziel der Camps ist es, den digitalen Gender Gap abzubauen und mehr Mädchen und junge Frauen für IT-Berufe zu gewinnen, geschlechtsspezifische Berufswahlverhalten aufzubrechen und junge Frauen frühzeitig die Chancen digitaler Kompetenzen und Berufe zu vermitteln.