Asset Publisher

Asset Publisher

26.10.2018

DIGITALISIERUNG 
ALS CHEFSACHE

Digitalisierungsminister Thomas Strobl skizziert beim Stadtkongress der Stuttgarter Zeitung „Stadt der Zukunft – Zukunft der Stadt“ Chancen und Risiken der Digitalisierung. Eine Entwicklung, die das Internet mit sich bringt, bereitet ihm besonders große Sorgen.

Thomas Strobl findet deutliche Worte: „Bei der Digitalisierung bleibt kein Stein auf dem anderen. Wir alle sind Zeitzeugen einer Neuvermessung der Welt.“

Der Nutzen neuer technischer Möglichkeiten ist für den Digitalisierungsminister eine schiere Notwendigkeit. „Sie können doch einem heute 20-Jährigen nicht verständlich machen, dass er für seinen Führerschein oder seinen Personalausweis einen halben Tag frei machen muss, den er in einem Amt verbringt.“

Strobl sieht großes Potential in der Digitalisierung, warnt aber auch vor den Nachteilen wie beispielsweise der Verrohung in den Kommentarspalten jeglicher Plattformen.

Damit die digitale Transformation auch in den Amtsstuben tatsächlich ankommt, sind nach Strobls Ansicht klare Zuständigkeiten notwendig: „Digitalisierung muss Chefsache sein.“