Asset Publisher

Asset Publisher

26.11.2018

KI IN DER
VERWALTUNG

Das Nationale E-Government Kompetenzzentrum (NEGZ) hat eine Kurzstudie zum Thema Künstliche Intelligenz in der Verwaltung veröffentlicht. Dabei wurden sieben Gestaltungsempfehlungen herausgearbeitet.

Das Thema Künstliche Intelligenz ist derzeit in aller Munde. Die neuen Technologien eröffnen einerseits unglaublich viele Möglichkeiten, birgen andererseits aber auch Herausforderungen. 

Eine neue Kurzstudie des Nationalen E-Government Kompetenzzentrums (NEGZ) hat jetzt sieben Gestaltungsempfehlungen zum Einsatz Künstlicher Intelligenz (KI) in der Verwaltung herausgearbeitet. 

Vor allem spiele die öffentliche Verwaltung eine Schlüsselrolle für den staatlichen Einfluss auf KI. Daher solle der Staat der öffentlichen Verwaltung einen wichtigen Platz einräumen und aktiv handeln, um nicht nur die Entwicklung selbst zu fördern, sondern auch die Adaption und Umsetzung der Technologie voranzubringen.

Ein weiterer wichtiger Baustein seien rechtssichere Experimentierräume, da nur auf Basis von Erfahrungen Entscheidungen über Einführung und Gestaltung von KI getroffen werden können.

Die gesamte Studie kann hier eingesehen werden.