Asset Publisher

Asset Publisher

07.12.2018

„REUCHLIN DIGITAL“
AM START

Die digitale Plattform „Reuchlin digital“ nimmt Fahrt auf. Das Projekt startete nun im Museum Johannes Reuchlin in Pforzheim.

Am vergangenen Montag startete das Projekt „Reuchlin digital“ für den Lernort Museum Johannes Reuchlin (MJR) in Form einer digitalen Plattform. „Es ist erfreulich, dass sich auch der Kulturbereich dem digitalen Wandel stellt“, so Kulturbürgermeisterin der Stadt Pforzheim Sibylle Schüssler.

Museumspädagoginnen und -pädagogen des Teams Kulturelle Bildung trafen sich zum Briefing für die sogenannten „Forscherklassen“. Die Wahrnehmung des Lernorts, Fragen an die Präsentation und die ausgestellten Objekte sowie der Bezug des Museums zur Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler stehen beim Besuch der fünf Gruppen des Reuchlin-Gymnasiums und der Carlo-Schmid-Schule kommende Woche im Mittelpunkt.

Desweiteren werden die Schülerinnen und Schüler nach den Einsatzmöglichkeiten digitaler Anwendungen bei der musealen Vermittlung befragt, um auch ihre Perspektiven in das künftige medienpädagogische Konzept einfließen zu lassen.

„Das MJR versteht sich künftig verstärkt als medienhistorisches und medienreflexives Museum“, so Claudia Baumbusch, stellvertretende Kulturamtsleiterin und Projektantragsverfasserin, in dem Schülerinnen und Schüler selbst gesteuerte Lernprozesse und die Förderung ihrer Lernmotivation erleben.

Gefördert wird das Projekt „Reuchlin digital“ vom Innovationsfonds des Landes Baden-Württemberg sowie von der Arbeitsstelle literarische Museen in Baden-Württemberg.