BALINGEN GOES DIGITAL - BALINGEN GOES DIGITAL

Asset Headline News

BALINGEN GOES DIGITAL

Digitale Kommune und Verwaltung

Asset Publisher

Am Samstag hat die Bürgerbeteiligung zu „Balingen digital“ in der Mensa des Schulzentrums Längenfeld begonnen. Nun machen sich die Mitglieder des Projektteams daran, die Anregungen aufzuarbeiten.

"Am vergangenen Samstag hat in der Mensa des Schulzentrums Längenfeld die Bürgerbeteiligung zu „Balingen digital“stattgefunden.

Das Projektteam zu „Balingen digital“ setzt sich zusammen aus der Dettenhausener Organisation Dialog Basis, der Stadtverwaltung sowie der Stadtwerke Balingen, der Volkshochschule mit der WissensWerkstatt Zollernalb, dem Tübinger ebök-Institut für angewandte Effizienzforschung und dem Energiezentrum für Dezentrale Energiesysteme und Energieeffizienz der Hochschule Reutlingen.

„Balingen digital findet vor dem Hintergrund der Gartenschau 2023 statt. Aber wir sind sehr an Nachhaltigkeit interessiert. Von daher kann man es auch als Projekt 2030/2035 bezeichnen. Die Stadt ist schon jetzt in Sachen Digitalisierung sehr gut aufgestellt, ist sehr engagiert und hat sehr zukunftsweisende Ideen“, so Ulrich Fiedeler von der Dettenhausener Organisation Dialog Basis.

Das Projektteam macht sich nun daran, die vielen Anregungen der Bürgerinnen und Bürger zu den unterschiedlichsten Themen, wie beispielsweise schnelles Internet, E-Mobilität, nachbarschaftlicher Stromhandel, bargeldloses Bezahlen oder einer zentralen Informationsplattform für lokale Einzelhändler, aufzuarbeiten."


 Als PDF speichern

"Am vergangenen Samstag hat in der Mensa des Schulzentrums Längenfeld die Bürgerbeteiligung zu „Balingen digital“stattgefunden.

Das Projektteam zu „Balingen digital“ setzt sich zusammen aus der Dettenhausener Organisation Dialog Basis, der Stadtverwaltung sowie der Stadtwerke Balingen, der Volkshochschule mit der WissensWerkstatt Zollernalb, dem Tübinger ebök-Institut für angewandte Effizienzforschung und dem Energiezentrum für Dezentrale Energiesysteme und Energieeffizienz der Hochschule Reutlingen.

„Balingen digital findet vor dem Hintergrund der Gartenschau 2023 statt. Aber wir sind sehr an Nachhaltigkeit interessiert. Von daher kann man es auch als Projekt 2030/2035 bezeichnen. Die Stadt ist schon jetzt in Sachen Digitalisierung sehr gut aufgestellt, ist sehr engagiert und hat sehr zukunftsweisende Ideen“, so Ulrich Fiedeler von der Dettenhausener Organisation Dialog Basis.

Das Projektteam macht sich nun daran, die vielen Anregungen der Bürgerinnen und Bürger zu den unterschiedlichsten Themen, wie beispielsweise schnelles Internet, E-Mobilität, nachbarschaftlicher Stromhandel, bargeldloses Bezahlen oder einer zentralen Informationsplattform für lokale Einzelhändler, aufzuarbeiten."


 Als PDF speichern

Mehr unter www.schwarzwaelder-bote.de

Lesezeit: 3 min

Eventempfehlungen

Eventempfehlungen

Asset Publisher