Karlsruhe beim Start-up Summit - Karlsruhe beim Start-up Summit

Asset Headline News

Karlsruhe beim Start-up Summit

Bildung und Weiterbildung Wirtschaft 4.0 Digitale Kommune und Verwaltung Digitale Start-ups

Asset Publisher

angle-left Karlsruhe beim Start-up Summit
Am 01. Februar findet der Internationale Start-up BW Summit in der Messe Stuttgart statt. Auf Einladung des Wirtschaftsministeriums zeigen über 350 Start-ups aus dem Land ihr Können und repräsentieren die Innovationskraft des Landes. Besonders hervorstechen wird dabei die Region Karlsruhe, die mit einem eigenen Stand vertreten ist.

Am Messestand der Region Karlsruhe werden sich zum Internationalen Start-up Summit rund 40 Start-ups aus der Region vorstellen. 80 Prozent von ihnen stammen aus dem IT-Bereich, die übrigen sind in den Themengebieten Energie, Mobilität und Handwerk zuhause.

Die Wirtschaftsförderung Karlsruhe und das CyberForum konnten zudem weitere internationale Netzwerkpartner für den Summit gewinnen: So sind unter anderem das im Elsass ansässige Hightech-Netzwerk La French Tech Alsace und der CyberLab-Partner SEMiA am Stand anzutreffen, genauso wie das German Indian setup Exchange Programm (GINSEP) und das India Board Karlsruhe.

„Der Summit in Stuttgart ist für alle unsere Gründerteams ein extrem wichtiger Termin, um mit der eigenen Geschäftsidee sichtbar zu werden und wertvolle Kontakte zu knüpfen. Es ist uns erneut gelungen, uns als stärksten Start-up-Standort in Baden-Württemberg zu präsentieren“, so David Hermanns, CEO des CyberForums.

Michael Kaiser, Direktor der Wirtschaftsförderung Karlsruhe, freut sich auf den Summit: „Mit dem Engagement auf dem Start-up Summit sowie dem anschließenden Besucherprogramm vor Ort kann sich Karlsruhe sowohl als starker Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort als auch als Ökosystem für Gründung weiter profilieren“.


 Als PDF speichern

Am Messestand der Region Karlsruhe werden sich zum Internationalen Start-up Summit rund 40 Start-ups aus der Region vorstellen. 80 Prozent von ihnen stammen aus dem IT-Bereich, die übrigen sind in den Themengebieten Energie, Mobilität und Handwerk zuhause.

Die Wirtschaftsförderung Karlsruhe und das CyberForum konnten zudem weitere internationale Netzwerkpartner für den Summit gewinnen: So sind unter anderem das im Elsass ansässige Hightech-Netzwerk La French Tech Alsace und der CyberLab-Partner SEMiA am Stand anzutreffen, genauso wie das German Indian setup Exchange Programm (GINSEP) und das India Board Karlsruhe.

„Der Summit in Stuttgart ist für alle unsere Gründerteams ein extrem wichtiger Termin, um mit der eigenen Geschäftsidee sichtbar zu werden und wertvolle Kontakte zu knüpfen. Es ist uns erneut gelungen, uns als stärksten Start-up-Standort in Baden-Württemberg zu präsentieren“, so David Hermanns, CEO des CyberForums.

Michael Kaiser, Direktor der Wirtschaftsförderung Karlsruhe, freut sich auf den Summit: „Mit dem Engagement auf dem Start-up Summit sowie dem anschließenden Besucherprogramm vor Ort kann sich Karlsruhe sowohl als starker Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort als auch als Ökosystem für Gründung weiter profilieren“.


 Als PDF speichern