Asset Publisher

Asset Publisher

31.01.2019

Zwei Millionen,
15 Projekte

Baden-Württemberg fördert 15 innovative Projekte an Hochschulen für Angewandte Wissenschaften mit insgesamt zwei Millionen Euro. Die neuen Projekte beschäftigen sich mit Zukunftsthemen wie Digitalisierung, nachhaltige Mobilität oder erneuerbare Energien.

Die Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAW) leisten einen wesentlichen Beitrag zur Innovationskraft des Landes, nicht zuletzt auch durch ihre Kooperationsprojekte mit der Wirtschaft.

Das Wirtschaftsministerium investiert nun insgesamt zwei Millionen Euro in 15 neue Projekte der Hochschulen.

Die geförderten Projekte aus den Bereichen „Ingenieurwissenschaften“, „Wirtschafts- und Sozialwissenschaften“ und „Biologie, Medizin und Lebenswissenschaften“ werden nicht nur innerhalb der Hochschulen, sondern gemeinsam mit Unternehmen, Verbänden und anderen externen Trägern sowie in Kooperation mit anderen Hochschulen oder universitären Partnern durchgeführt.

Die Förderung ermöglicht zum einen neu berufenen Professorinnen und Professoren erste Erfahrungen bei der Beantragung und Durchführung kleinerer Forschungsvorhaben, zum anderen erhalten diese die Möglichkeit, ihre Forschungsschwerpunkte auszuweiten. Das stärkt nicht nur die Forschungsqualität in der Spitze, sondern baut zudem die Forschungskompetenzen in der Breite aus.