73 Kilometer Glasfasernetz in Blumberg-Kommingen

Asset Headline News

73 Kilometer Glasfasernetz in Blumberg-Kommingen

Schnelles Internet

Asset Publisher

Ende Juni fiel der Startschuss für den geförderten Breitbandausbau in Blumberg-Kommingen

Am 27. Juni 2022 vollzogen die beiden Ortsvorsteher Matthias Sauter und Robert Schey sowie der Stadtbaumeister Uwe Veit in Kommingen den symbolischen Spatenstich. Herr Sauter betont, dass gerade die Pandemie uns gezeigt hat, wie wichtig eine stabile Breitbandversorgung ist.

Durch das Projekt sollen ca. 73 Kilometer Glasfasernetz mit 40 000 Rohren angelegt und rund 400 Gebäude an das schnelle Internet angebunden werden. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 7.202.000,00Euro.

  • Der Bund steuert dabei 3.601.000,00 Euro zu.
  • Der Eigenanteil der Kommune beträgt 720.200,00 Euro.
  • Das Land fördert das Projekt mit 2.880.800,00 Euro.

Auch Ihre Kommune möchte einen Antrag stellen? Informationen hierzu finden Sie auf den Seiten des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur und auf den Seiten des Ministeriums des Inneren, für Digitalisierung und Kommunen Baden-Württemberg. Mittlerweile besteht für die Kommunen in Baden-Württemberg auch die Möglichkeit, Gebiete mit einer Versorgung zwischen 30 und 100 Mbit/s, die sogenannten grauen Flecken, gefördert auszubauen. Mehr dazu finden Sie hier.


 Als PDF speichern

Am 27. Juni 2022 vollzogen die beiden Ortsvorsteher Matthias Sauter und Robert Schey sowie der Stadtbaumeister Uwe Veit in Kommingen den symbolischen Spatenstich. Herr Sauter betont, dass gerade die Pandemie uns gezeigt hat, wie wichtig eine stabile Breitbandversorgung ist.

Durch das Projekt sollen ca. 73 Kilometer Glasfasernetz mit 40 000 Rohren angelegt und rund 400 Gebäude an das schnelle Internet angebunden werden. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 7.202.000,00Euro.

  • Der Bund steuert dabei 3.601.000,00 Euro zu.
  • Der Eigenanteil der Kommune beträgt 720.200,00 Euro.
  • Das Land fördert das Projekt mit 2.880.800,00 Euro.

Auch Ihre Kommune möchte einen Antrag stellen? Informationen hierzu finden Sie auf den Seiten des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur und auf den Seiten des Ministeriums des Inneren, für Digitalisierung und Kommunen Baden-Württemberg. Mittlerweile besteht für die Kommunen in Baden-Württemberg auch die Möglichkeit, Gebiete mit einer Versorgung zwischen 30 und 100 Mbit/s, die sogenannten grauen Flecken, gefördert auszubauen. Mehr dazu finden Sie hier.


 Als PDF speichern

Asset Publisher

Eventempfehlungen

Eventempfehlungen

Asset Publisher