Auftaktveranstaltung von digilog@bw - Auftaktveranstaltung von digilog@bw

Asset Headline Events

Auftaktveranstaltung von digilog@bw

Bildung und Weiterbildung

Asset Publisher

Bei der Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft stehen oftmals technische Aspekte des autonomen Fahrens, der Verwendung von Sensoren in Geräten des täglichen Lebens oder der Einsatz Künstlicher Intelligenz im Vordergrund. Doch Technik allein ist noch kein Schlüssel für eine erfolgreiche Digitalisierung. Damit sie gelingt, muss man den Blick auch auf die Auswirkungen richten, die solche Neuerungen auf den Einzelnen sowie auf die Gesellschaft insgesamt haben. Das Land Baden-Württemberg fördert daher im Rahmen seiner Digitalstrategie digital@bw den von der Universität Mannheim koordinierten Forschungsverbund digilog@bw. In digilog@bw haben sich die Universität Mannheim, das KIT, das Internationale Zentrum für Ethik in den Wissenschaften der Universität Tübingen, das Leibniz-Institut für Deutsche Sprache (IDS), das Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), das Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften (GESIS), das Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM) sowie das Zentrum für Kunst und Medien (ZKM) zusammengeschlossen, um soziale und gesellschaftliche Auswirkungen der Digitalisierung zu erforschen und Gestaltungsempfehlungen zu entwickeln.


 Als PDF speichern

Bei der Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft stehen oftmals technische Aspekte des autonomen Fahrens, der Verwendung von Sensoren in Geräten des täglichen Lebens oder der Einsatz Künstlicher Intelligenz im Vordergrund. Doch Technik allein ist noch kein Schlüssel für eine erfolgreiche Digitalisierung. Damit sie gelingt, muss man den Blick auch auf die Auswirkungen richten, die solche Neuerungen auf den Einzelnen sowie auf die Gesellschaft insgesamt haben. Das Land Baden-Württemberg fördert daher im Rahmen seiner Digitalstrategie digital@bw den von der Universität Mannheim koordinierten Forschungsverbund digilog@bw. In digilog@bw haben sich die Universität Mannheim, das KIT, das Internationale Zentrum für Ethik in den Wissenschaften der Universität Tübingen, das Leibniz-Institut für Deutsche Sprache (IDS), das Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), das Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften (GESIS), das Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM) sowie das Zentrum für Kunst und Medien (ZKM) zusammengeschlossen, um soziale und gesellschaftliche Auswirkungen der Digitalisierung zu erforschen und Gestaltungsempfehlungen zu entwickeln.

Wann?

Kalendereintrag

Wo?

ZKM Karlsruhe
Lorenzstraße 19
76135 Karlsruhe

Wer?

Universität Mannheim

Eventempfehlungen

Eventempfehlungen

Asset Publisher