Bildung für alle!

Asset Headline News

Bildung für alle!

Bildung und Weiterbildung

Asset Publisher

Das Land fördert mit rund sechs Millionen Euro die digitale Ausstattung und Formate für (Weiter-)Bildungsangebote.

Besonders Weiterbildungseinrichtungen im Land haben in der Corona-Pandemie einen Digitalisierungsboom erfahren. Um diesen Trend zu fördern, unterstützt das Land in einem Pilot-Projekt zunächst Volkshochschulen mit 6 Millionen Euro für die Erprobung neuer Lern- und Organisationsszenarien. So können die Institute ihre Bildungsangebote für die digital vernetzte Gesellschaft fit machen. Das ermöglicht es Bürgerinnen und Bürgern zukünftig öfter und umfassender digitale Kurse zu besuchen – sowohl in der Stadt als auch auf dem Land.

Die Initiatorinnen und Initiatoren von Kultusministerium und Volkshochschulverband Baden-Württemberg sind überzeugt: Die Digitalisierung birgt ein enormes Potenzial für die Weiterbildung, insbesondere im Hinblick auf Vernetzung, Partizipation und individuelles Lernen. Gerade auch für die Zeit nach Corona soll der digitale Schwung an den Volkshochschulen genutzt werden und erhalten bleiben.

Die Unterstützung umfasst Investitionen in die Qualifizierung der Lehrkräfte, aber auch in die digitale Infrastruktur, die für mobile und virtuelle Lehr- und Lernsettings notwendig ist. Dazu zählen unter anderem

  • mobile Endgeräte wie Notebooks und Tablets,
  • Beamer, Kameras und interaktive Tafeln,
  • aber auch Beleuchtung, Lautsprecher oder Steuerungsgeräte für Präsentationstechnik und zusätzliche Server.

Das Projekt ist Teil der Weiterbildungsoffensive WEITER.mit.BILDUNG@BW, mit der die Landesregierung Weiterbildungsträger beim Umstieg auf digitale Lernformate unterstützt.


 Als PDF speichern

Besonders Weiterbildungseinrichtungen im Land haben in der Corona-Pandemie einen Digitalisierungsboom erfahren. Um diesen Trend zu fördern, unterstützt das Land in einem Pilot-Projekt zunächst Volkshochschulen mit 6 Millionen Euro für die Erprobung neuer Lern- und Organisationsszenarien. So können die Institute ihre Bildungsangebote für die digital vernetzte Gesellschaft fit machen. Das ermöglicht es Bürgerinnen und Bürgern zukünftig öfter und umfassender digitale Kurse zu besuchen – sowohl in der Stadt als auch auf dem Land.

Die Initiatorinnen und Initiatoren von Kultusministerium und Volkshochschulverband Baden-Württemberg sind überzeugt: Die Digitalisierung birgt ein enormes Potenzial für die Weiterbildung, insbesondere im Hinblick auf Vernetzung, Partizipation und individuelles Lernen. Gerade auch für die Zeit nach Corona soll der digitale Schwung an den Volkshochschulen genutzt werden und erhalten bleiben.

Die Unterstützung umfasst Investitionen in die Qualifizierung der Lehrkräfte, aber auch in die digitale Infrastruktur, die für mobile und virtuelle Lehr- und Lernsettings notwendig ist. Dazu zählen unter anderem

  • mobile Endgeräte wie Notebooks und Tablets,
  • Beamer, Kameras und interaktive Tafeln,
  • aber auch Beleuchtung, Lautsprecher oder Steuerungsgeräte für Präsentationstechnik und zusätzliche Server.

Das Projekt ist Teil der Weiterbildungsoffensive WEITER.mit.BILDUNG@BW, mit der die Landesregierung Weiterbildungsträger beim Umstieg auf digitale Lernformate unterstützt.


 Als PDF speichern

Eventempfehlungen

Eventempfehlungen

Asset Publisher