Asset Publisher

Projekte

CyberProtect

Projektvorstellung

CyberProtect

(Teil der Digitalisierungsstrategie digital@bw)

 

Mit dem Modellvorhaben CyberProtect unterstützt das Wirtschaftsministerium vor allem kleine und mittlere Unternehmen im Bereich der Cybersicherheit. Für sie ist die steigende Komplexität der Sicherheitsrisiken immer herausfordernder.

 

Das Forschungs- und Wissenstransferprojekt macht den Einsatz komplexer Softwaresysteme transparenter und sicherer, indem Standards für die Sicherheitsprüfung und ein darauf aufbauendes Testverfahren – ein „Gütesiegel“ für sichere Software – für solche Systeme entwickelt werden. Im Fokus stehen wissensbasierte sowie intelligente Software-Systeme.

Projektstand

CyberProtect startete im Oktober 2018. Im Mai 2019 fand der erste OpenLabDay statt, eine öffentliche Fachveranstaltung für Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft. Dort wurden erste Forschungsergebnisse vorgestellt. Der nächste OpenLabDay ist für den 30. September 2020 geplant (hier weitere Informationen dazu).

 

Parallel wurden „QuickChecks“ ausgeschrieben: Unternehmen können sich mit einem konkreten, innovativen Anwendungsfall im Bereich der industriellen IT-Sicherheit bewerben, der dann im Projekt analysiert wird. Davon profitieren nicht nur die Unternehmen, denn die Erkenntnisse aus den Quick Checks helfen auch den Forschenden, neuartige Problemstellungen und Lösungen für die Sicherheit von wissensbasierten und lernenden Softwaresysteme zu erkennen und umzusetzen. Die ersten Quick Checks starteten im August 2019.

Informationen zu QuickChecks, auch zu ggf. offenen Bewerbungsfristen, erhalten Sie hier.

 

Das Projekt befindet sich voll im Zeitplan.

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Projektziele

  • Stärkung der Cybersicherheit in kleinen und mittleren Unternehmen
  • Entwicklung sicherer Softwaresysteme in Baden-Württemberg für die Industrie 4.0
  • Sicherung besonders von Systemen mit Künstlicher Intelligenz

Unsere Partner