Asset Publisher

Projekte

Data Science – Expertise für Big Data-Analyse

Projektvorstellung

Data Science – Expertise für Big Data-Analyse

(Teil der Digitalisierungsstrategie digital@bw)

 

Zur Verbesserung der Nutzbarkeit von Forschungsdaten wird der Aufbau von vier Forschungsdatenzentren – Science Data Centers – gefördert:

 

  • BERD@BW – Business and Economic Research Data Center (Universität Mannheim und Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung Mannheim)
  • BioDATEN – Bioinformatics DATa Environment (Universitäten Tübingen, Freiburg und Heidelberg, Deutsches Krebsforschungszentrum Heidelberg (DKFZ) sowie European Molecular Biology Laboratory Heidelberg (EMBL))
  • MoMaF – Science Data Center für Molekulare MaterialForschung (Karlsruher Institut für Technologie, Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft und FIZ Karlsruhe – Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur GmbH)
  • NDLZL – Nachhaltiger DatenLebensZyklus Literatur (Deutsches Literaturarchiv Marbach und Universität Stuttgart)

 

In den Datenzentren arbeiten Forschende eng mit Rechenzentren und Bibliotheken zusammen, um den Zugang zu und die Nutzung von Datenbeständen zu vereinfachen. Die Daten werden auch durch Big Data Analysis erschlossen. Hierbei analysieren hochleistungsfähige Rechner große Mengen unstrukturierter Daten und werten diese mithilfe der Methoden des maschinellen Lernens aus. Die Science Data Centers erstellen außerdem Angebote für die Aus- und Weiterbildung im Bereich datengetriebene Forschung und Entwicklung.

Projektstand

Die vier ausgewählten Science Data Centers haben im zweiten Quartal 2019 mit der Umsetzung ihrer Vorhaben begonnen.

Projektziel

  • Aufbau von leistungsstarken Forschungsdatenzentren

Unsere Partner

 

Ansprechpartner

Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst

Königstraße 46
70173 Stuttgart