Asset Headline Kampagneninhalt

Kampagnenmotiv: Zeichnung eines Reisenden, dessen Handyticket von der Digital@bw-Katze im Schaffner-Look gescannt wird.

Asset Publisher

Alles beim Neuen.

Digital hilft, von A nach B zu kommen.

Digital hilft Pendlern, Wochenendausflüglern und Shoppingbegeisterten noch einfacher, transparenter und sogar günstiger mit der Bahn über Stadt- und Verbundgrenzen hinweg durch Baden-Württemberg zu düsen. Wer bisher im Tarif-Dschungel unter die Räder kommt, fährt in Zukunft mit einem mitdenkenden Fahrschein von A nach B – ohne sich von A bis Z durch Zonen und Optionen wühlen zu müssen.

Das Verkehrsministerium Baden-Württemberg tüftelt dafür mit der Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg, der BW-Tarif-Gesellschaft und den einzelnen Verkehrsverbünden im Land an einem einheitlichen E-Ticket-System. Klingt zwar einfach, setzt aber ganz schön viel Organisationstalent, Verhandlungsgeschick und Köpfchen voraus. Denn viele Verbünde besitzen bereits ein eigenes E-Ticket-System. Damit Max Mustermann, Lieschen Müller und Otto Normal aber nicht für jeden Verbund eine eigene App auf ihrem Smartphone installieren müssen, wird jetzt an einer technischen Lösung gefeilt, die alle Systeme verbindet.

Mit der Unterstützung eines verbundübergreifenden Tarifs und dem Förderprogramm LETSgo! für die technische Aufrüstung von Schaffnerinnen und Kontrolleuren hat das Land übrigens schon 2018 die Weichen dafür gestellt. Durch die Investition werden bis zum Jahr 2021 rund 11.000 E-Ticket-Kontrollgeräte dafür sorgen, dass digitale Tickets aus der Hosentasche überall im Land angenommen und kontrolliert werden können.

Damit die Idee weiter Fahrt aufnimmt, hat sich das Verkehrsministerium gemeinsam mit den Partnern ein automatisches Check-in-Check-out-System (CiCo-BW) für elektronische Tickets auf dem Smartphone ausgedacht. Einfach Start und Ziel eintippen, in die Bahn, den Bus oder die Tram einsteigen und CiCo-BW checkt selbstständig zum günstigsten Tarif ein und wieder aus. Fahrgäste können sich währenddessen entspannt zurücklehnen, die baden-württembergische Landschaft genießen und ganz nebenher Geld sparen. Und weil E-Ticketing auch den Verbünden jede Menge Arbeit abnimmt, werden Tickets und Tarife auch noch etwas günstiger. Abgefahren, oder?

 

Noch immer neugierig? Hier klicken und mehr über E-Ticketing und die Digitalisierung im Nahverkehr erfahren.

Immer noch nicht genug? Die Broschüre Digitale Mobilität des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg informiert ausführlich darüber, was das Land für digitalere und nachhaltigere Mobilität tut.