Digital informiert zum Coronavirus - Digital informiert zum Coronavirus

Asset Headline News

Digital informiert zum Coronavirus

Gesundheit digital

Asset Publisher

Diese Quellen bieten verlässliche und aktuelle Informationen.

In Krisenzeiten verbreiten sich Falschmeldungen (Stichwort fake news) oft noch wesentlich schneller als ein Virus. Umso wichtiger ist es, dass uns allen stets verlässliche Informationen zur Verfügung stehen. Dank der Digitalisierung ist das heutzutage zum Glück der Fall.

Hier sind einige der wichtigsten Quellen, die seriöse Informationen zum Coronavirus bieten, im Allgemeinen auch tagesaktuell:

 

Bund

Land Baden-Württemberg

Robert Koch-Institut

 

Aktuelle Informationen erhält man auch über die Kanäle der Ministerien in den sozialen Netzwerken:

Staatsministerium Baden-Württemberg

Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg

 

Nicht im Netz, sondern über das Telefon bietet die Hotline des Regierungspräsidiums Stuttgart Informationen für Bürgerinnen und Bürger, unterstützt vom Landesgesundheitsamt. Unter der Nummer 0711 904-39555 werden dort täglich (auch am Wochenende) von 9 bis 18 Uhr Auskünfte erteilt.

Für Unternehmen hat das Wirtschaftsministerium die Nummer 0800 4020088 (gebührenfrei) eingerichtet, erreichbar montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr. Dort werden Fragen dazu beantwortet, welche Geschäfte noch geöffnet bleiben dürfen und welche finanziellen Hilfen es für Unternehmen gibt.

Wer jetzt mehr Zeit am (eigenen) Rechner verbringt, kann die Rechenkapazität auch nebenbei im Projekt Folding@home für die Erforschung des Coronavirus zur Verfügung stellen (Informationen in englischer Sprache). Das Netzwerk-Projekt verfügt inzwischen über eine Rechenleistung, die über die der weltbesten Superrechner hinausgeht.


 Als PDF speichern

In Krisenzeiten verbreiten sich Falschmeldungen (Stichwort fake news) oft noch wesentlich schneller als ein Virus. Umso wichtiger ist es, dass uns allen stets verlässliche Informationen zur Verfügung stehen. Dank der Digitalisierung ist das heutzutage zum Glück der Fall.

Hier sind einige der wichtigsten Quellen, die seriöse Informationen zum Coronavirus bieten, im Allgemeinen auch tagesaktuell:

 

Bund

Land Baden-Württemberg

Robert Koch-Institut

 

Aktuelle Informationen erhält man auch über die Kanäle der Ministerien in den sozialen Netzwerken:

Staatsministerium Baden-Württemberg

Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg

 

Nicht im Netz, sondern über das Telefon bietet die Hotline des Regierungspräsidiums Stuttgart Informationen für Bürgerinnen und Bürger, unterstützt vom Landesgesundheitsamt. Unter der Nummer 0711 904-39555 werden dort täglich (auch am Wochenende) von 9 bis 18 Uhr Auskünfte erteilt.

Für Unternehmen hat das Wirtschaftsministerium die Nummer 0800 4020088 (gebührenfrei) eingerichtet, erreichbar montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr. Dort werden Fragen dazu beantwortet, welche Geschäfte noch geöffnet bleiben dürfen und welche finanziellen Hilfen es für Unternehmen gibt.

Wer jetzt mehr Zeit am (eigenen) Rechner verbringt, kann die Rechenkapazität auch nebenbei im Projekt Folding@home für die Erforschung des Coronavirus zur Verfügung stellen (Informationen in englischer Sprache). Das Netzwerk-Projekt verfügt inzwischen über eine Rechenleistung, die über die der weltbesten Superrechner hinausgeht.


 Als PDF speichern

Lesezeit: 1 min

Eventempfehlungen

Eventempfehlungen

Asset Publisher