Asset Publisher

Projekte

Finanzamt der Zukunft (FiZ)

Projektvorstellung

Finanzamt der Zukunft (FiZ)

(Teil der Digitalisierungsstrategie digital@bw)

 

Im Rahmen des Projekts werden organisatorische und technische Voraussetzungen dafür geschaffen, die zukünftige digitale Arbeitsweise und Kommunikation in Finanzämtern zu erproben. Weiterhin untersucht man deren Auswirkung sowie das notwendige Arbeitsumfeld. Dies bildet die Basis für den späteren Flächeneinsatz in der Steuerverwaltung. Ziel ist es, zukunftsorientierte Finanzämter als Erprobungsräume einzurichten. Die Finanzämter des Landes konnten sich mit kreativen und innovativen Ideen als Finanzamt der Zukunft bewerben. Fünf von ihnen setzten sich im Auswahlprozess durch.

 

Die dazu geplanten Verbesserungen in der Außenwirkung der Finanzämter beziehen sich auf die Schwerpunkte Dienstleitung, vorschriftsgemäßes, ethisch korrektes Verhalten, Umgang mit Bürgerinnen und Bürgern sowie Verwaltung, Digitalisierung, Ausbildung, Nachhaltigkeit und Verwaltungsentwicklung.

 

Das Projekt besteht aus rund 56 Einzelmaßnahmen.

 

Die zentrale Seite der Finanzämter Baden-Württemberg ist hier zu finden.

Projektstand

Die ausgewählten Finanzämter der Zukunft sind die Finanzämter Bruchsal, Offenburg, Öhringen, Ravensburg und Rottweil.

 

Von den rund 56 Einzelmaßnahmen sind zehn vollständig umgesetzt, haben 19 einen Umsetzungsgrad von mehr als 50 Prozent, 18 einen Umsetzungsgrad von weniger als 50 Prozent und sind neun noch nicht begonnen.

 

Beispiele sind:

  • Das Rückruf- und Terminvereinbarungssystem ist seit dem 25. April 2019 in allen FiZ im Einsatz: Bürgerinnen und Bürger können persönliche Termine in der Zentralen Informations- und Annahmestelle (ZIA) des jeweiligen Finanzamts online oder einen Rückruftermin durch das zuständige Veranlagungsteam vereinbaren.
  • Für den YouTube-Kanal der Steuerverwaltung „Steuern mal anders, einfach erklärt“ werden Erklärvideos produziert.
  • Es werden digitale Lerneinheiten zu den Themen Buchhaltung, Umsatzsteuer etc. erstellt.
  • Die europaweite Ausschreibung für Videokonferenzsysteme ist beendet. Die Systeme wurden Ende 2019 in den FiZ installiert.

 

Zum YouTube-Kanal der Steuerverwaltung gelangen Sie hier.

Projektziele

  • Verbesserung der Kommunikation zwischen Steuerverwaltung und Steuerpflichtigen
  • Ausweitung digitaler Dienstleitungen

Unsere Partner