Gemeinsam auf dem Weg zum E-Government - Gemeinsam auf dem Weg zum E-Government

Asset Headline News

Gemeinsam auf dem Weg zum E-Government

Digitale Kommune und Verwaltung

Asset Publisher

angle-left Gemeinsam auf dem Weg zum E-Government
Mehrere baden-württembergische Gemeinden und Landkreise haben sich im Verbund „smartX@bw“ zusammengeschlossen. Sie wollen die digitale Verwaltung Realität werden lassen.

Fünf Kommunen und vier Landkreise bewerben sich gemeinsam bei der Ausschreibung „Smart Cities made in Germany“ des Bundesinnenministeriums. Das Ziel: Gemeinsam wollen sie Verwaltungsangelegenheiten so digitalisieren, dass Bürgerinnen und Bürger nur noch zum Heiraten, sich scheiden lassen oder um ein Haus zu kaufen aufs Amt müssen. 

Vorbild ist für die Teilnehmer – die Städte Mannheim, Ravensburg, Tengen, Reutlingen, Fellbach und die Landkreise Konstanz, Rhein-Neckar, Karlsruhe und Breisgau-Hochschwarzwald – das estnische „xRoad“, ein voll elektronisches Verwaltungssystem. 

Die beteiligten Städte und Landkreise sind bereits jetzt Vorreiter in digitalen Strategien und wollen diese im Verbund weiter verstärken. Geplant sind zum Beispiel ein innovatives Bürgerportal und die Weiterentwicklung von Smart-City-Aktivitäten. Ziel ist letztendlich eine offene Plattform, die bisher dezentrale Register vernetzt und weitere Akteure integriert.


 Als PDF speichern

Fünf Kommunen und vier Landkreise bewerben sich gemeinsam bei der Ausschreibung „Smart Cities made in Germany“ des Bundesinnenministeriums. Das Ziel: Gemeinsam wollen sie Verwaltungsangelegenheiten so digitalisieren, dass Bürgerinnen und Bürger nur noch zum Heiraten, sich scheiden lassen oder um ein Haus zu kaufen aufs Amt müssen. 

Vorbild ist für die Teilnehmer – die Städte Mannheim, Ravensburg, Tengen, Reutlingen, Fellbach und die Landkreise Konstanz, Rhein-Neckar, Karlsruhe und Breisgau-Hochschwarzwald – das estnische „xRoad“, ein voll elektronisches Verwaltungssystem. 

Die beteiligten Städte und Landkreise sind bereits jetzt Vorreiter in digitalen Strategien und wollen diese im Verbund weiter verstärken. Geplant sind zum Beispiel ein innovatives Bürgerportal und die Weiterentwicklung von Smart-City-Aktivitäten. Ziel ist letztendlich eine offene Plattform, die bisher dezentrale Register vernetzt und weitere Akteure integriert.


 Als PDF speichern

Eventempfehlungen

Eventempfehlungen

Asset Publisher