Hochbegabten-Internat in Bad Saulgau - Hochbegabten-Internat in Bad Saulgau

Asset Headline News

Hochbegabten-Internat in Bad Saulgau

Bildung und Weiterbildung

Asset Publisher

angle-left Hochbegabten-Internat in Bad Saulgau
Das Land Baden-Württemberg will bis zu 80 Millionen Euro in Bau und Ausstattung eines neuartigen Hochbegabten-Internats in Bad Saulgau im Landkreis Sigmaringen investieren.

In dem vom Land geförderten Hochbegabten-Internat mit Fokus auf den sogenannten MINT-Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik sollen 192 Oberstufen-Schüler der Klassen 10 bis 12 unterrichtet werden.

Im Zuge der Digitalisierung benötige man Köpfe, die Baden-Württemberg auf die Herausforderung von Industrie 4.0 im globalen Wettbewerb vorbereiten. Die Besonderheit des "Leuchtturmprojekts" liegt in der engen „Verzahnung von Gymnasium, Wirtschaft und Universität"., so Kultusministerin Susanne Eisenmann.

Das Exzellenz-Gymnasium sieht mindestens zwei Leistungsfächer aus dem MINT-Bereich, aber auch von Professoren geleitete Lehrveranstaltungen, Projekte mit dem auf Künstliche Intelligenz (KI) fokussierten Forschungsverbund "Cyber Valley" und Praktika in Entwicklungsabteilungen der Industrie vor.

Zielgruppe seien laut Eisenmann „Schüler mit einer deutlich überdurchschnittlich fachlichen Leistung in den MINT-Fächern und einem entsprechend hohen Intelligenzquotienten“.


 Als PDF speichern

In dem vom Land geförderten Hochbegabten-Internat mit Fokus auf den sogenannten MINT-Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik sollen 192 Oberstufen-Schüler der Klassen 10 bis 12 unterrichtet werden.

Im Zuge der Digitalisierung benötige man Köpfe, die Baden-Württemberg auf die Herausforderung von Industrie 4.0 im globalen Wettbewerb vorbereiten. Die Besonderheit des "Leuchtturmprojekts" liegt in der engen „Verzahnung von Gymnasium, Wirtschaft und Universität"., so Kultusministerin Susanne Eisenmann.

Das Exzellenz-Gymnasium sieht mindestens zwei Leistungsfächer aus dem MINT-Bereich, aber auch von Professoren geleitete Lehrveranstaltungen, Projekte mit dem auf Künstliche Intelligenz (KI) fokussierten Forschungsverbund "Cyber Valley" und Praktika in Entwicklungsabteilungen der Industrie vor.

Zielgruppe seien laut Eisenmann „Schüler mit einer deutlich überdurchschnittlich fachlichen Leistung in den MINT-Fächern und einem entsprechend hohen Intelligenzquotienten“.


 Als PDF speichern

Eventempfehlungen

Eventempfehlungen

Asset Publisher