Hubs und Labs braucht das Land

Asset Headline News

Hubs und Labs braucht das Land

Forschung, Entwicklung & Innovation

Asset Publisher

Baden-Württemberg unterstützt kleine und mittlere Unternehmen weiterhin bei der Digitalisierung und dem Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI).

Baden-Württemberg ist das Land der Tüftlerinnen und Tüftler, Erfinderinnen und Erfinder und Patente. Dabei sind international erfolgreiche Mittelständler bei uns auch im ländlichen Raum zu Hause. Doch wie finden Zukunftstechnologien, digitale Innovationen und Unternehmen hier zueinander? Auf diese Frage antwortet Baden-Württemberg mit regionalen Digital Hubs und KI-Labs. Beides sind Anlaufstellen insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen aller Branchen, um sich über Digitalisierung und Künstliche Intelligenz zu informieren. Interessierte können an Workshops teilnehmen oder sich in Projektarbeiten einbringen und so Potenziale und mögliche Einsatzfelder für das eigene Unternehmen entwickeln.

Die Hubs und Labs sind Teil der Initiative Wirtschaft 4.0 des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg. Sie geht nun in die zweite Runde. Insgesamt 14,2 Millionen Euro stehen fortan zur Verfügung, um das bisher Geschaffte nachhaltig zu festigen, die bestehenden Hubs und Labs weiterzuentwickeln sowie neue Akteure zu gewinnen. Die entsprechenden Förderaufrufe werden zeitnah veröffentlicht.

Die Initiative startete in 2017. Seither haben die Partnerinnen und Partner in ihren jeweiligen Bereichen zahlreiche Aktivitäten umgesetzt. Bis zum 31. März 2021 haben sie in zehn Digital Hubs im Land unter anderem:

  • 983 Präsenzveranstaltungen durchgeführt,
  • 20.396 Unternehmen und Institutionen erreicht,
  • 521 Digitalisierungsprojekte realisiert und
  • 930 Kooperationen zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und weiteren Partnern angestoßen.

Seit 2019 förderte das Land zudem 19 regionale KI-Labs.

Sie wollen mehr zur Initiative Wirtschaft 4.0 erfahren? Informationen gibt es hier.


 Als PDF speichern

Baden-Württemberg ist das Land der Tüftlerinnen und Tüftler, Erfinderinnen und Erfinder und Patente. Dabei sind international erfolgreiche Mittelständler bei uns auch im ländlichen Raum zu Hause. Doch wie finden Zukunftstechnologien, digitale Innovationen und Unternehmen hier zueinander? Auf diese Frage antwortet Baden-Württemberg mit regionalen Digital Hubs und KI-Labs. Beides sind Anlaufstellen insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen aller Branchen, um sich über Digitalisierung und Künstliche Intelligenz zu informieren. Interessierte können an Workshops teilnehmen oder sich in Projektarbeiten einbringen und so Potenziale und mögliche Einsatzfelder für das eigene Unternehmen entwickeln.

Die Hubs und Labs sind Teil der Initiative Wirtschaft 4.0 des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg. Sie geht nun in die zweite Runde. Insgesamt 14,2 Millionen Euro stehen fortan zur Verfügung, um das bisher Geschaffte nachhaltig zu festigen, die bestehenden Hubs und Labs weiterzuentwickeln sowie neue Akteure zu gewinnen. Die entsprechenden Förderaufrufe werden zeitnah veröffentlicht.

Die Initiative startete in 2017. Seither haben die Partnerinnen und Partner in ihren jeweiligen Bereichen zahlreiche Aktivitäten umgesetzt. Bis zum 31. März 2021 haben sie in zehn Digital Hubs im Land unter anderem:

  • 983 Präsenzveranstaltungen durchgeführt,
  • 20.396 Unternehmen und Institutionen erreicht,
  • 521 Digitalisierungsprojekte realisiert und
  • 930 Kooperationen zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und weiteren Partnern angestoßen.

Seit 2019 förderte das Land zudem 19 regionale KI-Labs.

Sie wollen mehr zur Initiative Wirtschaft 4.0 erfahren? Informationen gibt es hier.


 Als PDF speichern

Eventempfehlungen

Eventempfehlungen

Asset Publisher