Asset Publisher

Projekte

Intelligente Assistenzsysteme

Projektvorstellung

Intelligente Assistenzsysteme

(Teil der Digitalisierungsstrategie digital@bw)

 

Zur Bearbeitung der Streitfragen einer digitalen Gesellschaft ist es für die Justiz unabdingbar, selbst Erfahrung im Umgang mit neuer Technik in der Praxis zu sammeln und diese in die tägliche Arbeit zu integrieren. Die Anwendungsgebiete sind vielfältig. So können neuronale Netze Übersetzungen fremdsprachiger Dokumente in erstaunlicher Qualität anfertigen oder komplexe Algorithmen können Akten in umfangreichen Ermittlungsverfahren anhand der Vorgaben von Staatsanwälten gezielt durchsuchen.

Projektstand

Maschinelle Übersetzungen fremdsprachiger Dokumente werden seit Ende 2018 in der Justizpraxis erprobt und evaluiert. Bis Ende 2019 werden wir in der Justiz die maschinelle Übersetzung nahezu aller europäischer und einiger weiterer Sprachen ins Deutsche oder Englische ermöglichen. Sprachbarrieren in Justizverfahren werden damit künftig weiter abgebaut.

 

Derzeit entwickelt man zudem Einsatzgebiete bei der Aufbereitung von Ermittlungsakten in umfangreichen Strafverfahren sowie bei alltäglichen Routinetätigkeiten der Geschäftsstellen. Durch die Entlastung wird mehr Zeit für die Kernaufgaben der Justiz und den Bürgerkontakt zur Verfügung stehen.

Projektziel

  • Verwendung intelligenter Assistenzsysteme in der Justiz

Unsere Partner