Asset Publisher

Projekte

IT Security LAB

Projektvorstellung

IT Security LAB

(Teil der Digitalisierungsstrategie digital@bw)

 

Im Rahmen des Projekts wird der auf IT-Sicherheit spezialisierte Accelerator IT Security Lab für innovative Start-ups aufgebaut. Ein Accelerator ist eine Einrichtung, die mit verschiedenen Maßnahmen die Entwicklung von Start-ups für einen begrenzten Zeitraum beschleunigt. Das Projekt richtet sich an Start-ups im Bereich IT-Sicherheit, die sich in der Frühphase vor dem Markteintritt befinden.

 

Das Projekt besteht aus den zwei Projektmodulen, dem IT Security Lab an sich und dem IT Security Company Building. Dazu kommen Maßnahmen zur Öffentlichkeitsarbeit in Deutschland und im Ausland.

 

Im Modul IT Security Lab werden Start-ups über mehrere Wochen in Werkstatttreffen, Vorträge und Beratungssitzungen u. a. durch Mentoren angeleitet. Sie werden befähigt, ihre Geschäftsmodelle klar zu strukturieren und systematisch zu validieren. Zur betriebswirtschaftlichen Beratung werden bereits bestehende Förderprogramme eingebunden.

 

Die praktische Durchführung liegt beim CyberForum e. V. Dadurch kann auf ein großes Unterstützungsnetzwerk zurückgegriffen werden. Auf Landesseite beteiligen sich das Innenministerium und das Wirtschaftsministerium.

 

Interessierte finden hier nähere Informationen zum IT Security Lab sowie die Teilnahmemöglichkeit.

Projektstand

An der ersten Runde des Moduls IT Security Lab im Jahr 2017 nahmen sechs Start-ups teil. Darüber hinaus wurden vier Start-ups zur Vorbereitung auf den Markteintritt intensiv betreut. Inlyse, BlackPin und Gardion wurden auf eine Finanzierung durch Start-up BW Pre Seed vorbereitet. Sie erhielten Unterstützung bei der Vermittlung von Risikokapitalgebern aus dem Netzwerk des CyberForums. Diese Investorenzusammenführung war direkt erfolgreich bei Inlyse und Gardion. BlackPin konnte einen weiteren Investor von außerhalb des CyberForum Netzwerks gewinnen. Im Anschluss wurden über 800.000 Euro in diese Unternehmen investiert. Alle vier Unternehmen – neben den genannten auch die Firma prenode GmbH – wurden im Anschluss an das IT Security Lab in das CyberLab (Accelerator für Start-ups des Landes Baden-Württemberg) aufgenommen.

 

Bis zum 30. April 2020 wurden 29 Start-ups und 60 Teilnehmende unterstützt. IT-Security Start-ups wurde der Markteintritt im Rahmen von zwei Accelerator-Veranstaltungen, zwei Teilnahmen an internationalen Messen sowie durchgängiger Betreuung und Beratung geboten. Der Projektfortschritt liegt bei der Anzahl der beratenen Teams deutlich über den gesetzten Zielen.

Projektziele

  • Stärkung der Entstehungsumwelt für Start-ups im Bereich Cybersicherheit
  • Schaffung eines Netzwerks für Gründerinnen und Gründer im Bereich IT-Sicherheit, das fachliche und unternehmerische Kompetenz vermittelt

Unsere Partner