KommHUB – Challenge #3

Asset Headline News

KommHUB – Challenge #3

Bildung und Weiterbildung Digitale Kommune und Verwaltung Digitalisierung gemeinsam voranbringen

Asset Publisher

Daten von heute sind das Wissen von morgen!

Sie gehören zu den Gemeinden, Städten und Landkreisen, die in den letzten Jahren Ihre digitale Präsenz ausgebaut haben? Sie stellen Ihre Serviceleistungen teilweise digital zur Verfügung? Und Sie sind bereit für den nächsten Schritt? Dann sind Sie bei Challenge#3 des KommHUB genau richtig. 

Was macht der KommHUB? Durch das vom Land Baden-Württemberg initiierte Förderprojekt bekommet der KommHUB die Chance, Sie zu unterstützen und Erleichterungen im Sinne digitaler Innovationen für Ihre Kommune zu schaffen. Kernstück des KommHUB ist die Bearbeitung kommunaler Herausforderungen und die Umsetzung sogenannter „Kommunaler Challenges“ im Werkstatt-Formaten, innerhalb derer Sie als Kommune Ihre konkreten Problemstellungen und eventuell ersten Ideenansätze einreichen können.

Die Challenge#3 beschäftigt sich mit dem Themenfeld „Big Data – Welche kommunalen Datenpools liegen Ihnen vor und wie können Sie einzelne Datenbestände aus unterschiedlichen Fachbereichen in anonymisierter Form sinnvoll verknüpfen, um Antworten auf aktuelle Zukunftsfragen zu finden?“

Auch dieses Mal ist es wieder eine zweigeteilte Challenge. Die Schwerpunkte sind Sicherheit und Daseinsvorsorge. Machen Sie die Challenge zu Ihrem Projekt: Sie liefern eine erste Idee, der KommHUB stellt sowohl die personellen als auch die finanziellen Ressourcen für den Zeitraum bis zur Fertigstellung des Prototyps. Dabei ist Ihre Beteiligung gefragt, natürlich in Abhängigkeit von Ihren vorhandenen Kapazitäten.

Sie sind interessiert? Dann schauen Sie gleich in die laufende Ausschreibung.

Ideeneinreichungen von kleinen und mittleren Kommunen sind sehr willkommen.

Die Ausschreibung läuft bis 28. Februar 2022.

 


 Als PDF speichern

Sie gehören zu den Gemeinden, Städten und Landkreisen, die in den letzten Jahren Ihre digitale Präsenz ausgebaut haben? Sie stellen Ihre Serviceleistungen teilweise digital zur Verfügung? Und Sie sind bereit für den nächsten Schritt? Dann sind Sie bei Challenge#3 des KommHUB genau richtig. 

Was macht der KommHUB? Durch das vom Land Baden-Württemberg initiierte Förderprojekt bekommet der KommHUB die Chance, Sie zu unterstützen und Erleichterungen im Sinne digitaler Innovationen für Ihre Kommune zu schaffen. Kernstück des KommHUB ist die Bearbeitung kommunaler Herausforderungen und die Umsetzung sogenannter „Kommunaler Challenges“ im Werkstatt-Formaten, innerhalb derer Sie als Kommune Ihre konkreten Problemstellungen und eventuell ersten Ideenansätze einreichen können.

Die Challenge#3 beschäftigt sich mit dem Themenfeld „Big Data – Welche kommunalen Datenpools liegen Ihnen vor und wie können Sie einzelne Datenbestände aus unterschiedlichen Fachbereichen in anonymisierter Form sinnvoll verknüpfen, um Antworten auf aktuelle Zukunftsfragen zu finden?“

Auch dieses Mal ist es wieder eine zweigeteilte Challenge. Die Schwerpunkte sind Sicherheit und Daseinsvorsorge. Machen Sie die Challenge zu Ihrem Projekt: Sie liefern eine erste Idee, der KommHUB stellt sowohl die personellen als auch die finanziellen Ressourcen für den Zeitraum bis zur Fertigstellung des Prototyps. Dabei ist Ihre Beteiligung gefragt, natürlich in Abhängigkeit von Ihren vorhandenen Kapazitäten.

Sie sind interessiert? Dann schauen Sie gleich in die laufende Ausschreibung.

Ideeneinreichungen von kleinen und mittleren Kommunen sind sehr willkommen.

Die Ausschreibung läuft bis 28. Februar 2022.

 


 Als PDF speichern

Eventempfehlungen

Eventempfehlungen

Asset Publisher