REISEPLANUNG LEICHT GEMACHT - REISEPLANUNG LEICHT GEMACHT

Asset Headline News

REISEPLANUNG LEICHT GEMACHT

Asset Publisher

Endlich pünktlich ankommen: Ab sofort können Verkehrsteilnehmer dank der neuen Reisezeitanzeige an der B27 auf der Strecke zwischen Stuttgart und Tübingen aktuelle Informationen über die voraussichtlich benötigte Fahrzeit einsehen und ihre Reiseplanung entsprechend anpassen.

„Auch im Verkehrsbereich schreitet die Digitalisierung voran. Wir machen mit den Reisezeitanzeigen einen weiteren Schritt in Sachen digitaler Verkehrsinformation“, so Verkehrsminister Winfried Hermann. „Die Bürgerinnen und Bürger sollen ihr Mobilitätsverhalten besser planen können. Im Netz und auf den Straßen geben wir ihnen die notwendigen Echtzeit-Informationen, um je nach Bedürfnis den richtigen Reisezeitpunkt und das beste Verkehrsmittel zu wählen. Und wenn man schon im Auto ist, kann man sich wenigstens auf eine angezeigte Fahrtdauer einstellen.“

Die Reisezeitanzeigen wurden von der Landesstelle für Straßentechnik geplant und vom Regierungspräsidium Stuttgart aufgebaut. Der Einsatz ist für zwölf Monate angesetzt, die Kosten belaufen sich auf rund 145.000 Euro.

Das Ziel der Anzeigetafeln ist es, vor und während der Reise verlässliche und hochwertige Verkehrsinformationen an die Fahrer und Fahrerinnen weiterzugeben. Besonders Pendler sollen von der neuen Technologie profitieren und Stauzeiten umgehen.

Bisher waren die Reisezeitanzeigen für die B27 bereits im Internet und in der VerkehrsInfo-App einsehbar. Jetzt stehen die Anzeigen mit großen LED-Tafeln auch direkt an der Strecke. 


 Als PDF speichern

„Auch im Verkehrsbereich schreitet die Digitalisierung voran. Wir machen mit den Reisezeitanzeigen einen weiteren Schritt in Sachen digitaler Verkehrsinformation“, so Verkehrsminister Winfried Hermann. „Die Bürgerinnen und Bürger sollen ihr Mobilitätsverhalten besser planen können. Im Netz und auf den Straßen geben wir ihnen die notwendigen Echtzeit-Informationen, um je nach Bedürfnis den richtigen Reisezeitpunkt und das beste Verkehrsmittel zu wählen. Und wenn man schon im Auto ist, kann man sich wenigstens auf eine angezeigte Fahrtdauer einstellen.“

Die Reisezeitanzeigen wurden von der Landesstelle für Straßentechnik geplant und vom Regierungspräsidium Stuttgart aufgebaut. Der Einsatz ist für zwölf Monate angesetzt, die Kosten belaufen sich auf rund 145.000 Euro.

Das Ziel der Anzeigetafeln ist es, vor und während der Reise verlässliche und hochwertige Verkehrsinformationen an die Fahrer und Fahrerinnen weiterzugeben. Besonders Pendler sollen von der neuen Technologie profitieren und Stauzeiten umgehen.

Bisher waren die Reisezeitanzeigen für die B27 bereits im Internet und in der VerkehrsInfo-App einsehbar. Jetzt stehen die Anzeigen mit großen LED-Tafeln auch direkt an der Strecke. 


 Als PDF speichern

Mehr unter Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg

Lesezeit: 2 min

Eventempfehlungen

Eventempfehlungen

Asset Publisher