Asset Publisher

Asset Publisher

02.11.2018

PROJEKTE MIT
BULGARIEN

Staatsministerin Theresa Schopper lobte die vorbildliche Zusammenarbeit zwischen Baden-Württemberg und Bulgarien anlässlich der achten Sitzung der Gemischten Regierungskommission. Ziel des Treffens war es, gemeinsame Projekte zu stärken und neue Kooperationsfelder zu erschließen – auch in Bezug auf die Digitalisierung.

„Ich bin überzeugt, dass sich aus der Gemischten Regierungskommission neue Ideen und Kooperationen ergeben werden – denn sowohl Baden-Württemberg als auch die bulgarische Seite profitieren von den Ergebnissen“, so die Staatsministerin Schopper beim Abschluss der Regierungskommission Baden-Württemberg mit Bulgarien in Sofia.

Als nächsten Schritt steht die Umsetzung und Stärkung gemeinsamer Projekte im Vordergrund. Gleichzeitig wurde zusätzlich zum Protokoll der Gemischten Regierungskommission eine neue Geschäftsordnung unterzeichnet, die insbesondere die Einführung einer digitalen Arbeitsplattform zum Datenaustausch zwischen Bulgarien und Baden-Württemberg zum Inhalt hat. 

Ein weiterer Schwerpunkt für die Projekte der nächsten Jahre liegt auf den Themen Digitalisierung der Wirtschaft, Industrie 4.0 und Start-ups. Hier sollen ein Erfahrungsaustausch sowie Informationsveranstaltungen den Unternehmen beider Länder die gegenseitige Markterschließung erleichtern.