Lebenswerte Kommunen: Digitale und soziale Innovationen

Asset Headline News

Lebenswerte Kommunen: Digitale und soziale Innovationen

Digitale Start-ups Digitalisierung gemeinsam voranbringen

Asset Publisher

Digitalakademie@bw gibt Innovationsimpulse für Baden-Württembergs Städte, Gemeinden und Landkreise.

Wie schafft Digitalisierung substanzielle Mehrwerte für Kommunen und ihre Bürgerinnen und Bürger? Mit Antworten auf diese Frage unterstützt die Digitalakademie@bw Kommunen, Landkreise und Regionen bei ihrer digitalen Transformation. Eine Maßnahme hiervon ist die jährlich stattfindende Morgenstadt Werkstatt – ein interkommunales Vernetzungs- und Innovationsfestival für alle Akteurinnen und Akteure aus Verwaltung, Wirtschaft, Politik, Forschung sowie Gesellschaft. Ausgerichtet wird die Veranstaltungsreihe vom Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation.

Die diesjährige Veranstaltung fand Anfang Mai in Ulm statt und bot mit

  • 18 interdisziplinären Themen-Workshops,
  • 16 Impulsvorträgen und Pitches,
  • 3 Podiumsdiskussionen vor Ort und
  • zusätzlichen 12 virtuellen Workshops

eine breite Plattform für die mehr als 200 Teilnehmenden aus Kommunen, Landkreisen, Wirtschaft, Start-ups, Land und Wissenschaft.

Wie breit das Feld der kommunalen Digitalisierung ist, zeigten die verschiedenen Innovationsthemen im Programm der beiden Veranstaltungstage. In den Workshops wurde unter anderem vorgestellt, wie öffentliche Spielplätze mittels Sensoren sicher gemacht werden können, wie digitale Bauplatzvergabe funktioniert oder welche Schritte notwendig sind, um ein Rathaus sinnvoll zu digitalisieren. Auf der abschließenden Podiumsdiskussion drehte sich alles um offene Fragen, Kritik und Potenziale der Technologie 5G. Auch Start-ups waren mit vor Ort.

Als Vertreterinnen und Vertreter von Bund, Land und Kommunen waren unter anderem mit dabei Ministerialdirigent Dr. Arndt Möser, Leiter der Abteilung Digitalisierung im Ministerium des Inneren, für Digitalisierung und Kommunen Baden-Württemberg, Gunter Czisch, der Oberbürgermeister der Stadt Ulm, Professor Dr. Oliver Riedel, Institutsleiter des Fraunhofer IAO sowie Renate Mitterhuber, Leiterin Referat Smart Cities am Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen.

Weitere Informationen finden Interessierte auf den Seiten der Digitalakademie@bw sowie des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation.


 Als PDF speichern

Wie schafft Digitalisierung substanzielle Mehrwerte für Kommunen und ihre Bürgerinnen und Bürger? Mit Antworten auf diese Frage unterstützt die Digitalakademie@bw Kommunen, Landkreise und Regionen bei ihrer digitalen Transformation. Eine Maßnahme hiervon ist die jährlich stattfindende Morgenstadt Werkstatt – ein interkommunales Vernetzungs- und Innovationsfestival für alle Akteurinnen und Akteure aus Verwaltung, Wirtschaft, Politik, Forschung sowie Gesellschaft. Ausgerichtet wird die Veranstaltungsreihe vom Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation.

Die diesjährige Veranstaltung fand Anfang Mai in Ulm statt und bot mit

  • 18 interdisziplinären Themen-Workshops,
  • 16 Impulsvorträgen und Pitches,
  • 3 Podiumsdiskussionen vor Ort und
  • zusätzlichen 12 virtuellen Workshops

eine breite Plattform für die mehr als 200 Teilnehmenden aus Kommunen, Landkreisen, Wirtschaft, Start-ups, Land und Wissenschaft.

Wie breit das Feld der kommunalen Digitalisierung ist, zeigten die verschiedenen Innovationsthemen im Programm der beiden Veranstaltungstage. In den Workshops wurde unter anderem vorgestellt, wie öffentliche Spielplätze mittels Sensoren sicher gemacht werden können, wie digitale Bauplatzvergabe funktioniert oder welche Schritte notwendig sind, um ein Rathaus sinnvoll zu digitalisieren. Auf der abschließenden Podiumsdiskussion drehte sich alles um offene Fragen, Kritik und Potenziale der Technologie 5G. Auch Start-ups waren mit vor Ort.

Als Vertreterinnen und Vertreter von Bund, Land und Kommunen waren unter anderem mit dabei Ministerialdirigent Dr. Arndt Möser, Leiter der Abteilung Digitalisierung im Ministerium des Inneren, für Digitalisierung und Kommunen Baden-Württemberg, Gunter Czisch, der Oberbürgermeister der Stadt Ulm, Professor Dr. Oliver Riedel, Institutsleiter des Fraunhofer IAO sowie Renate Mitterhuber, Leiterin Referat Smart Cities am Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen.

Weitere Informationen finden Interessierte auf den Seiten der Digitalakademie@bw sowie des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation.


 Als PDF speichern

Eventempfehlungen

Eventempfehlungen

Asset Publisher