Neue Leitungen bis zum Schluss

Asset Headline News

Neue Leitungen bis zum Schluss

Schnelles Internet

Asset Publisher

Auch in der letzten Übergaberunde der Legislaturperiode geht viel Geld für Breitbandausbau ins Land.

Pandemiebedingt wieder, aber inzwischen längst nicht mehr ungewohnt, per Videokonferenz übergab Digitalisierungsminister Thomas Strobl heute Bescheide zur Breitbandförderung an glückliche Gemeindevertreterinnen und -vertreter. 25 Förderbescheide waren es diesmal, in Höhe von insgesamt 40,7 Millionen Euro.

Die Förderung gibt den Startschuss für 19 Ausbauprojekte in acht Stadt- und Landkreisen in Baden-Württemberg. Diese Projekte schaffen über 10.000 neue Breitbandanschlüsse für Bürgerinnen und Bürger, für Unternehmen, für Schulen, Krankenhäuser usw.

Die Übergaberunden sind inzwischen etabliert –rund 50 Stück hat der Minister nach fünf Jahren absolviert. Das Ergebnis der fünf Jahre ist enorm: 2.631 kommunale Breitbandprojekte mit einer Gesamtsumme von 1,167 Milliarden Euro unterstützt das Land.

Der Breitbandausbau ist eine Angelegenheit der Städte und Gemeinden. So regelt es europäisches Gesetz. Die Gemeinden Baden-Württembergs zeigen durchweg großen Einsatz bei der Verbesserung der Breitbandversorgung und das Land unterstützt sie dabei.

Dadurch haben inzwischen 94,5 Prozent der baden-württembergischen Haushalte einen Netz-Anschluss mit einer Datengeschwindigkeit von mindestens 50 Megabit pro Sekunde. Das ist eine Verbesserung um fast 23 Prozentpunkte im Vergleich zu 2015. Bei der Versorgung mit Gigabitgeschwindigkeit geht es noch schneller voran: Zu Beginn der Legislaturperiode konnten 1,4 Prozent aller Haushalte einen Gigabit-Anschluss vorweisen, Ende 2020 waren es bereits 57,4 Prozent.


 Als PDF speichern

Pandemiebedingt wieder, aber inzwischen längst nicht mehr ungewohnt, per Videokonferenz übergab Digitalisierungsminister Thomas Strobl heute Bescheide zur Breitbandförderung an glückliche Gemeindevertreterinnen und -vertreter. 25 Förderbescheide waren es diesmal, in Höhe von insgesamt 40,7 Millionen Euro.

Die Förderung gibt den Startschuss für 19 Ausbauprojekte in acht Stadt- und Landkreisen in Baden-Württemberg. Diese Projekte schaffen über 10.000 neue Breitbandanschlüsse für Bürgerinnen und Bürger, für Unternehmen, für Schulen, Krankenhäuser usw.

Die Übergaberunden sind inzwischen etabliert –rund 50 Stück hat der Minister nach fünf Jahren absolviert. Das Ergebnis der fünf Jahre ist enorm: 2.631 kommunale Breitbandprojekte mit einer Gesamtsumme von 1,167 Milliarden Euro unterstützt das Land.

Der Breitbandausbau ist eine Angelegenheit der Städte und Gemeinden. So regelt es europäisches Gesetz. Die Gemeinden Baden-Württembergs zeigen durchweg großen Einsatz bei der Verbesserung der Breitbandversorgung und das Land unterstützt sie dabei.

Dadurch haben inzwischen 94,5 Prozent der baden-württembergischen Haushalte einen Netz-Anschluss mit einer Datengeschwindigkeit von mindestens 50 Megabit pro Sekunde. Das ist eine Verbesserung um fast 23 Prozentpunkte im Vergleich zu 2015. Bei der Versorgung mit Gigabitgeschwindigkeit geht es noch schneller voran: Zu Beginn der Legislaturperiode konnten 1,4 Prozent aller Haushalte einen Gigabit-Anschluss vorweisen, Ende 2020 waren es bereits 57,4 Prozent.


 Als PDF speichern

Eventempfehlungen

Eventempfehlungen

Asset Publisher