Neuer Förderaufruf für regionale Digitalisierungszentren

Asset Headline News

Neuer Förderaufruf für regionale Digitalisierungszentren

Digitalisierung gemeinsam voranbringen

Asset Publisher

Nachhaltige Etablierung von Digital Hubs.

Ein neuer Förderaufruf für regionale Digitalisierungszentren, sogenannte Digital Hubs, ist gestartet. So bringt das Land die Digitalisierung der Wirtschaft und die Nutzung von Zukunftstechnologien in der Fläche des Landes weiter voran.

Was sind Digital Hubs? Die regionalen Digitalisierungszentren dienen als Informations-, Vernetzungs-, Erprobungs- und Experimentierräume, insbesondere für Unternehmen, Start-ups und Forschungsakteure.

Das Ziel sind Vernetzung und Wissenstransfer: Durch die Vernetzung verschiedener Wissensbereiche bzw. Akteure, durch den Wissenstransfer und die Bereitstellung passender Infrastruktur sollen die vorhandenen Stärken der kleinen und mittleren Unternehmen mit neuen technologischen Möglichkeiten verknüpft werden. Dadurch werden neue Wertschöpfungspotentiale erschlossen.

Der vorliegende Förderaufruf soll bereits bestehenden Digital Hubs die Möglichkeit zur Weiterentwicklung geben, aber zugleich auch neuen Akteuren ermöglichen, einen Förderantrag zu stellen, um sich im Fall einer Förderung als regionale Digitalisierungszentren etablieren zu können. Bis Ende 2025 stehen dafür insgesamt 10 Millionen Euro zur Verfügung. Die maximale Fördersumme je Hub beträgt 950.000 Euro.

Die Einreichung der Projektskizzen muss bis zum 10. Mai 2022 erfolgen.

Alle Informationen zur Antragstellung, die Fördervoraussetzungen und Förderkriterien finden Sie hier.


 Als PDF speichern

Ein neuer Förderaufruf für regionale Digitalisierungszentren, sogenannte Digital Hubs, ist gestartet. So bringt das Land die Digitalisierung der Wirtschaft und die Nutzung von Zukunftstechnologien in der Fläche des Landes weiter voran.

Was sind Digital Hubs? Die regionalen Digitalisierungszentren dienen als Informations-, Vernetzungs-, Erprobungs- und Experimentierräume, insbesondere für Unternehmen, Start-ups und Forschungsakteure.

Das Ziel sind Vernetzung und Wissenstransfer: Durch die Vernetzung verschiedener Wissensbereiche bzw. Akteure, durch den Wissenstransfer und die Bereitstellung passender Infrastruktur sollen die vorhandenen Stärken der kleinen und mittleren Unternehmen mit neuen technologischen Möglichkeiten verknüpft werden. Dadurch werden neue Wertschöpfungspotentiale erschlossen.

Der vorliegende Förderaufruf soll bereits bestehenden Digital Hubs die Möglichkeit zur Weiterentwicklung geben, aber zugleich auch neuen Akteuren ermöglichen, einen Förderantrag zu stellen, um sich im Fall einer Förderung als regionale Digitalisierungszentren etablieren zu können. Bis Ende 2025 stehen dafür insgesamt 10 Millionen Euro zur Verfügung. Die maximale Fördersumme je Hub beträgt 950.000 Euro.

Die Einreichung der Projektskizzen muss bis zum 10. Mai 2022 erfolgen.

Alle Informationen zur Antragstellung, die Fördervoraussetzungen und Förderkriterien finden Sie hier.


 Als PDF speichern

Eventempfehlungen

Eventempfehlungen

Asset Publisher