Rethinking Smart Services Vol. II

Asset Headline Events

Rethinking Smart Services Vol. II

Wirtschaft 4.0

Asset Publisher

Smart Services tragen zur Vernetzung von Unternehmen, Produkten, Dienstleistungen und Kundschaft bei und bieten viele Chancen: So können KMU ihr bestehendes Dienstleistungsportfolio erweitern und neue Geschäftsfelder erschließen.

  • Wie können KMU das vorhandene Potenzial von smarten Dienstleistungen nutzen, damit innovative Geschäftsmodelle mit Mehrwert entstehen?
  • Wie kann auf Basis des Kerngeschäfts der Wechsel von einem produkt- zu einem nutzerzentrierten Geschäftsmodell vollzogen werden?
  • Und wie kann die Umsetzung von Smart Services in der Praxis gelingen und nachhaltig funktionieren?

Diese und weitere Fragen werden bei „Rethinking Smart Services - Durchstarten mit digitalen Dienstleistungen“ in Fachvorträgen und in Breakoutsession von und mit Expertinnen und Experten thematisiert. Mit dabei sind unter anderem Vertreterinnen und Vertreter der Unternehmen Winterhalter GmbH, Andreas STIHL AG & Co. KG und Digitec Galaxus AG, die ihre Erfahrungen mit Smart Services aufzeigen.

In den Breakoutsession werden einzelne Themenschwerpunkt und Fragestellungen hinsichtlich Smart Services anhand von Praxisbeispielen veranschaulicht und vertieft. Dabei können die Teilnehmenden zum Beispiel aus folgenden Angeboten auswählen: Datenpotenziale erkennen und ausschöpfen (Wie aus Daten Werte werden), flexibel auf sich ändernde Rahmenbedingungen reagieren (agil bleiben), Geschäftsleitung und Mitarbeiter überzeugen (Change-Management), vereinen des traditionellen Unternehmens mit neuen und innovativen Wegen (Ambidextrie).

Die Veranstaltungsreihe „Rethinking Smart Services“ richtet sich an alle Interessierten für Themen rund um digitale Dienstleistungen in der Bodenseeregion und darüber hinaus. Die Teilnahme ist kostenpflichtig. Weitere Informationen zur Anmeldung erhalten Sie hier.

 

 


 Als PDF speichern

Smart Services tragen zur Vernetzung von Unternehmen, Produkten, Dienstleistungen und Kundschaft bei und bieten viele Chancen: So können KMU ihr bestehendes Dienstleistungsportfolio erweitern und neue Geschäftsfelder erschließen.

  • Wie können KMU das vorhandene Potenzial von smarten Dienstleistungen nutzen, damit innovative Geschäftsmodelle mit Mehrwert entstehen?
  • Wie kann auf Basis des Kerngeschäfts der Wechsel von einem produkt- zu einem nutzerzentrierten Geschäftsmodell vollzogen werden?
  • Und wie kann die Umsetzung von Smart Services in der Praxis gelingen und nachhaltig funktionieren?

Diese und weitere Fragen werden bei „Rethinking Smart Services - Durchstarten mit digitalen Dienstleistungen“ in Fachvorträgen und in Breakoutsession von und mit Expertinnen und Experten thematisiert. Mit dabei sind unter anderem Vertreterinnen und Vertreter der Unternehmen Winterhalter GmbH, Andreas STIHL AG & Co. KG und Digitec Galaxus AG, die ihre Erfahrungen mit Smart Services aufzeigen.

In den Breakoutsession werden einzelne Themenschwerpunkt und Fragestellungen hinsichtlich Smart Services anhand von Praxisbeispielen veranschaulicht und vertieft. Dabei können die Teilnehmenden zum Beispiel aus folgenden Angeboten auswählen: Datenpotenziale erkennen und ausschöpfen (Wie aus Daten Werte werden), flexibel auf sich ändernde Rahmenbedingungen reagieren (agil bleiben), Geschäftsleitung und Mitarbeiter überzeugen (Change-Management), vereinen des traditionellen Unternehmens mit neuen und innovativen Wegen (Ambidextrie).

Die Veranstaltungsreihe „Rethinking Smart Services“ richtet sich an alle Interessierten für Themen rund um digitale Dienstleistungen in der Bodenseeregion und darüber hinaus. Die Teilnahme ist kostenpflichtig. Weitere Informationen zur Anmeldung erhalten Sie hier.

 

 

Wann?

Kalendereintrag

Wo?

Konzil Konstanz, Hafenstraße 2, 78462 Konstanz

Wer?

AFSMI German Chapter e.V. (Association for Services Management International), cyberLAGO, Kompetenzzentrum Smart Services

Eventempfehlungen

Eventempfehlungen

Asset Publisher